Twin Cam 88 Motor tickern

  • Mahlzeit Männer, ich habe mein VN 800 Umbau erstmal ganz hinten in die Garage gestellt und mir vor ein paar Wochen mein Traum erfüllt und mir ne Harley geschenkt . Es handelt sich um eine zum Bagger umgebaute Eglide Baujahr 2003 mit 50000 km . Ist einfach Brutal laut und macht Mega Spaß :thumbup:

    Letzte Woche habe ich schon vorne Scheiben und klötze neu gemacht.

    Leider ist mir aufgefallen das der motor ab 2000 Umdrehungen ein konstantes ticker Geräusch macht, man kann es wirklich genau so beschreiben es macht tick tick tick tick tick :D . Jetzt wollte ich mal fragen ob es dieses Geräusch schon öfter gab und ob es ein bekanntes Problem sein könnte . Hab mal was von ziemlich schlecht verarbeiteten kettenspannern gehört . und wie sind eure Erfahrungen mit dem Twin Cam 88 Motor ? Gruss aus NRW

  • ist der motor nicht immer der selbe? Also twincam 88 Ist doch egal in welchem Model oder ???


    Ich habe leider keine Ahnung welches Öl beim letzten Ölwechsel benutzt worden ist , hast du eine Idee welches Öl ich benutzen soll damit die hydrostößel wieder richtig funktionieren ? Oder sollte ich mal ein hydrostößel additiv benutzen?

  • ist der motor nicht immer der selbe? Also twincam 88 Ist doch egal in welchem Model oder ???


    Ich habe leider keine Ahnung welches Öl beim letzten Ölwechsel benutzt worden ist , hast du eine Idee welches Öl ich benutzen soll damit die hydrostößel wieder richtig funktionieren ? Oder sollte ich mal ein hydrostößel additiv benutzen?

    :) Nein, ein Additiv brauchst du nicht und es sollte in jedem Fall ein 20W50 Oel sein. Die erste Zahl sagt aus, dass das Oel bei niedrigen Temperaturen so dünn ist wie ein SAE20 Oel. Das garantiert eine problemlose Schmierung bei tiefen Temperaturen und kaltem Motorzustand.


    Die zweite Zahl besagt, dass das Oel bei 100 Grad so dünn ist wie ein SAE50 Oel und das Problem hierbei ist die relativ grosse Bandbreite der SAE Norm, so darf ein SAE50 Oel irgendwo zwischen 16 und 22 mm2/s (die kinematische Viskosität) liegen. Das ist eine Streuung von über 25%. Diese Viskosität hat einen direkten Einfluss auf den Oeldruck, wodurch auch dieser je nach Oel bis zu 25 % streuen kann und das wiederum kann durchaus die Ursache für das "tickern" sein.


    Wenn der Hydrostössel nicht genügend "aufgepumpt" (mit Oel gefüllt) ist, dann liegt er nicht am Kipphebel an, sondern hat einen Abstand. Und ebendieser Abstand kann dafür sorgen, das der Stössel beim hochfahren auf den Kipphebel knallt, bevor er ihn hochhebt. Und dieses Geräusch nimmt man als tickern wahr.


    Das Harley 20W-50 Syn3 hat z.B. mit 20,3 mm²/s einen recht ordentlichen Wert und ist deshalb bestimmt ne gute Wahl. Eine gern gemachte Massnahme bei den TC Motoren vor 06 ist das austauschen der Feder für das Oelpumpen Überdruckventil. Bei mir ist eine Baisley Feder verbaut (den genauen Typ weiss ich gerade nicht, müsste ich nachkucken), die für ca. 10-15% mehr Oeldruck sorgt und so auch etwas tiefere Leerlaufdrehzahlen verzeihen lässt. Ab 06 hat Harley den TC Motoren eine stärkere Oelpumpe spendiert. Bei den neueren TC Motoren werden auch die Nockenwellenspanner hydraulisch betrieben, dann kann der höhere Oeldruck (durch den Federtausch) zu einem schnelleren Verschleiss dieser Spanner führen. Vor 06 ist das aber kein Thema.


    Das richtige Oel könnte also durchaus helfen, muss nicht, könnte.

  • ist der motor nicht immer der selbe? Also twincam 88 Ist doch egal in welchem Model oder ???


    Ich habe leider keine Ahnung welches Öl beim letzten Ölwechsel benutzt worden ist , hast du eine Idee welches Öl ich benutzen soll damit die hydrostößel wieder richtig funktionieren ? Oder sollte ich mal ein hydrostößel additiv benutzen?

    falsch! Es gibt den Twincam A, der in den Dynas uns Tourer verbaut wurde, und den Twincam B, der in der softail zu finden ist. Der B hat ne Ausgleichswelle!

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot

  • Das Tickern kommt normalerweise von den Kipphebeln, das ist üblich und unproblematisch. Zur Behebung gibt es diese Rocker locker Einsätze, die die Kipphebelwelle fixieren. Wenns ein stört kann man das machen, muss man aber nicht.


    Wäre es ein Kettenspanner, würde es m.M.n. eher rasseln oder rauschen und nicht tickern.


    Bei der ersten HD hört man immer viele komische Sachen, die meistens normal sind. Mein Motor hört sich je nach Temperatur und Drehzahl auch immer anders an. Tickern hier, mahlendes Geräusch da... Macht die schon von Anfang an. Lauter Auspuff hilft dagegen am besten. Wenn ein dann ein wirkliches Problem auftritt, hört man es definitiv raus!

  • Ich werde als erstes mal nen Ölwechsel mit dem harley Öl machen und hoffe das das tickern weg ist . Die kettenspanner wollte ich wenn die Saison vorbei ist mal bei harley kontrollieren lassen, da habe ich leider nur schlechtes von gehört bis jetzt , das lässt mich nicht in Ruhe... Danke schon mal für eure Antworten :thumbup:

  • meinste die kettenspanner halten nicht mehr so lange durch? Also es kommen keine Geräusche aus der rechten Seite . Aber du hast schon recht ich habe auch kein gutes Gefühl wenn ich daran denke . Mal angenommen die sind Fratze soll ich dann einfach neue rein machen lassen oder gibt es da ne vernünftige Lösung wo man endgültig Ruhe hat ??? Und kann jemand aus Erfahrung sagen was es kostet die beiden Spanner neu machen zu lassen ?