VN800 Zylinderkopfdichtung + Ventildeckeldichtung

  • Hab mitten in der Saison den Jackpot geknackt. ;(;(

    Meine VN hat an zwei Stellen etwas geölt.

    In die Werkstatt gebracht. Diagnose Zylinderkopfdichtung und Ventildeckeldichtung undicht.

    Noch im Anfangsstadium so dass kein Wasser ins Motor gekommen ist.

    Kawasaki veranschlagt wohl 6 Arbeitsstunden für die Reperatur. Die Werkstatt sagt man kommt selten mit den Herstellerangaben hin.

    Wir rechnen mal grob mit 8 Arbeitsstunden. Somit haben die gesagt dass ich ca. auf 700€ Rep Kosten komme.


    Ich hab die VN Bj.95 mit 55tkm letztes Jahr gekauft. Sie hat jetzt 58tkm runter.

    Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich in den Motor investieren sollte oder mich um einen ATM kümmere.


    Auf diesem Wege hätte ggf. einer von euch einen intakten ATM


    Was würdet ihr mir raten.

  • Wenn der Ölverbrauch und Leistung ok ist und keine aussergewöhlichen Geräusche verhanden sind....Motor behalten.

    Bei einem anderen gebrauchten weißt du auch nicht woran du bist.


    Suche Dir einen "privaten" Schrauber aus deine Gegend und Ihr macht das an einem Samstag zusammen.

    Gibst Ihm 250-300 € und gut ist...

  • wenn ihr das sagt, dann behalte ich den Motor.

    Selber machen ist nicht, dafür fehlt mir zum einen der Platz, und zum anderen das know how.

    Ich hab da spezielle Nachbarn, die kommen schon bei Kleinigkeiten und nörgeln: Ist aber keine Werkstatt hier!


    Wobei vielleicht komm ich auch nur mit nem blauen Auge davon.

    War noch in ner anderen Werkstatt um mir ne zweite Meinung einzuholen.

    Der hat nur kurz drüber geschaut und meinte schon ohne was auseinander zunehmen dass das nicht die Kopfdichtung sein kann.

    Die Kopfdichtung sitzt höher sagte er.

    Mal schauen was bei rum kommt.

  • Auf dem linken Bild sieht man etwas das schmierige Zeug.


    Bin jetzt dem Rat der zweiten Werkstatt gefolgt. Er meinte dass es nicht nach Zylinderkopf aussieht.

    Er meinte mach mal den Motor richtig Sauber, fahr ne Runde und wir schauen mal wo er ölt.


    Hab versucht mit Bürste alles richtig sauber zu machen. Sieht man ja an der Farbe ^^

    Bin 40km jetzt gefahren mit einigen zwischen Stops zum Kontrollieren. Sieht bisher trocken aus.

  • Was mich noch etwas verwirrt ist, der Deckel vom Ausgleichsbehälter war nicht mehr dran. Mir ist s nicht aufgefallen. Die zweite Werkstatt hat mich darauf aufmerksam gemacht.

    Dann hab ich direkt die erste Werkstatt angerufen ob die das vergessen haben und dort noch liegt.

    Die meinten dass die da gar nicht dran waren! Naja muss ich denen jetzt glauben. Ich weiss zwar nicht wie und was die da gecheckt haben aber hätten die ja sehen müssen dass der nicht dran ist.

    Während des Telefonats meinte sogar einer der Mechaniker von hinten dass es auch jetzt während der kurzen fahrt abgefallen sein kann wegen dem Druck vom undichten Zylinderkopf.

    Ich sofort nach Kawasaki und neuen Deckel besorgt. Habe die gefragt ob der vom Druck weggeblasen werden kann. Die meinten eher unwahrscheinlich.

    Da ich jetzt nicht weiss wie lange der Deckel vom Ausgleichsbehälter ab ist/war. Hoffe ich dass es vielleicht nur Kühlwasser war was diesen schmierigen Film dort gebildet hat.

  • gejammert hab ich nur zu beginn als die Rede von 700€ Rep Kosten war.

    Da war halt die Frage Reparieren lassen oder ATM.


    Arbeiten am Motor mach ich nicht kann ich nicht. Da bring ich sie in die Werkstatt. Und bevor die mir irgendwas erzählen.

    Bin ich dankbar hier von einigen Erfahrenen die Meinung zu hören/lesen

  • Wenn das da in dem Bereich ölt, den Du fotografiert hast, ist es so wie Trulla schon geschrieben hat, die Ventildeckeldichtung, der Bereich von der Kopfdichtung is nichmal auf dem Foto.

    Vieleicht solltest Du auch mal den Kühlkreislauf checken(lassen) wenn da was nich stimmt und die wird heiß könnte der Deckel auch fliegen gehen, allesdings nur, wenn mit dem Einfülldeckel auch was nicht stimmt, dieser läst normal den Überdruck ab, durch ne Art Überdruckventil.

    Falls die bei den momentanen Wetterverhältnissen zu heiß geworden ist, kann es auch sein, daß se deshalb geölt hat, weil heißes Öl nunmal dünner ist.