Sound Verhalten - Wie Silencer bearbeiten?

  • Grüßt euch zusammen,

    ich brauch mal euer Fachwissen. Ich habe an meiner Street Bob die Vance & Hines ShortShots Anlage verbaut und seit ein paar Tagen die Super Quiet Baffles drin.

    Ohne Einsätze hat man ein helles klatschen. Mit Einsätzen ein dumpfes Puffern. Für meinen Geschmack auch etwas zu leise.

    Jetzt wäre meine Frage an euch. Wie kann ich die Einsätze bearbeiten, damit der Sound bassiger wird? Mehr in den Bauch und nicht auf die Ohren? :grin: Ihr wisst schon was ich meine..



  • Also alles über 140 ist doch nicht mehr schön :D


    Mir gehts ja nicht unbedingt darum dass es lauter werden soll sondern bassiger.


    Weiß halt nicht welche Möglichkeiten es da gibt. Hab schon überlegt hinten das Ende abzuflexen und lochblech anzuschweißen. Ich weiß aber nicht wie sich sowas Sound technisch auswirkt

  • Gibt es für die Short Shots nicht einfach auch andere Einsätze? Bei meiner Classic II hatte ich die Auswahl zwischen quiet und us-open. Letztere habe ich drin, bin zufrieden mit den Sound. Rennleitung und Tüv haben da auch nichts gegen :crylaugh:

  • Hab auch das Gefühl, ich hab mit den Super Quiet Baffles weniger Leistung als mit den offenen Standart Einsätzen...

    Thunderbike sagte mir dazu, dass die Leisen Einsätze mehr Staudruck haben und deshalb Leistungsverlust entstehen kann.. Soll aber nicht Schädlich für den Motor sein.

  • Hast mit nahezu allen gedämpften Zubehöranlagen weniger Leistung, als mit der =riginalen, allein schon, weil die nich soviel in die Entwicklung stecken wie der Hersteller und dein Mapping auch nich optimal dazu paßt:hey:

  • Hast mit nahezu allen gedämpften Zubehöranlagen weniger Leistung, als mit der =riginalen, allein schon, weil die nich soviel in die Entwicklung stecken wie der Hersteller und dein Mapping auch nich optimal dazu paßt:hey:

    Ich meinte mit den standart einsätzen hab ich mehr leistung als mit den leisen quiet baffles. Die drosseln irgendwie

  • Erstmal hol Dir ordentliche Dämmwolle, also Stahlwolle mit Glasfasermantel, das bringt etwas dumpfere Klänge.

    Richtig Bass braucht, logischerweise, Volumen, das wird mit den Pötten nix.

  • Muss man rumspielen. Ich würde weitere kleine Austrittslöcher bohren. Die Löcher unter der Wicklung mit ner Ahle so biegen,das es wie eine Käsereibe aussieht, so dass die Abgase in die Dämmung geleitet werden. Dann VA-Topfkratzer auseinander ziehen und drum wickeln und dann fest Dämmwolle drum wickeln. Evtl. noch zwischen Topfkratzer und Wolle grobes Glasfaserband wickeln, damit die Wolle länger hält.


    Mit den Austritslöchern aufpassen sonst wirds zu laut


    der den tiger reitet
    -chrome dont bring you home-

  • brauch nochmal euer Fachwissen und ich wollte da nicht extra n neuen Fred aufmachen..


    Es wird wohl ne Kesstech Anlage werden... Jetzt hab ich die Qual der Wahl... :hey:


    Chrom oder polierter Edelstahl...

    Was sind die Vor- und Nachteile?? Beides Glänzt.. Beides Sieht lecker aus :crylaugh: