Nabenschraube zu kurz, nach seitlichen KZH & U-Scheibe wegen 170er Reifen

  • Hallo an alle,


    ich habe da mal ne Frage.

    Es gibt hier ja einige, die Ihre VN 800 umgebaut haben und einen 170er Reifen fahren.


    Ich musste meine Gabel ein wenig mit einer Unterlegscheibe "spreitzen" und haben zusätzlich noch einen seitlichen Kennzeichenhalter, der an der Nabenschraube (Stange) befestigt ist.


    Nun reicht die Stange natürlich von der länge nicht aus, dass ich den Splint noch in das Loch am Ende kriege.


    Wie habt ihr das Problem gelöst?

    Kronenmutter verwendet? Wenn ja, welche Festigkeit?


    Ich freue mich auf eure Hilfe :-)

  • Gabel muss Spannungsfrei arbeiten können und nicht extra verspannt werden, nur um klimbim ran zu klatschen.

    Wußte bisher noch nicht das motorräder wieder vorn ein kennzeichen Halter dran haben müssen.


    Ggf. Habe ich suh das nur falsch raus gelesen und du meinst die schwinge im heck...?

  • Gabel muss Spannungsfrei arbeiten können und nicht extra verspannt werden, nur um klimbim ran zu klatschen.

    Wußte bisher noch nicht das motorräder wieder vorn ein kennzeichen Halter dran haben müssen.


    Ggf. Habe ich suh das nur falsch raus gelesen und du meinst die schwinge im heck...?

    Der Ausdruck Gabel, war hier falsch gewählt. Ich meinte natürlich die Schwinge hinten ;-)

  • Hab hinten eine 4.5x15 Zoll mit einer 180iger Pelle drin. Das Rad ist mit einem leichten Versatz eingespeicht und der Kennzeichenhalter ist an den Kettenschutzschrauben und unten an der Schraube vom Drifterkoti verschraubt, also nix zusätzlich auf die Achse gesteckt und dann passt das auch mit der orginal Achse. 8o



  • @ marc_matz


    Das mit der Achse kann ich bestätigen, sobald ein seitlicher dran kommt, der mit der Achse gesteckt wird, fehlen dir die 2- 3 mm auf der anderen Seite um den Splint stecken zu können. Bei meinem kam noch zusätzlich dazu, dass der nicht richtig am Auge vorbeiging, wo man Bobbins für nen Montageständer verbauen kann.


    Am Auge hab ich mit ner Fächerscheibe etwas Material weggenommen, ebenso an der Mutter selbst, an der Seite die zur Schwinge gewandt ist - dann hat es gepasst. Alternativ ne Kronmutter besorgen oder die alte Mutter einkerben...

  • @ marc_matz


    Das mit der Achse kann ich bestätigen, sobald ein seitlicher dran kommt, der mit der Achse gesteckt wird, fehlen dir die 2- 3 mm auf der anderen Seite um den Splint stecken zu können. Bei meinem kam noch zusätzlich dazu, dass der nicht richtig am Auge vorbeiging, wo man Bobbins für nen Montageständer verbauen kann.


    Am Auge hab ich mit ner Fächerscheibe etwas Material weggenommen, ebenso an der Mutter selbst, an der Seite die zur Schwinge gewandt ist - dann hat es gepasst. Alternativ ne Kronmutter besorgen oder die alte Mutter einkerben...

    ganz genau so sieht es aus Snoopy.

    Danke für deine Tipps. Eine Kronenmutter ist bereits unterwegs.


    Ich denke dass ich damit dann die beste Lösung habe :thumbup::thumbup: