Hilfe: VT 750 C4 (Baujahr 2005) springt nach 3,5 Jahren Standzeit nicht mehr an

  • Hallo zusammen,


    Ich konnte leider gesundheitsbedingt meine Shadow VT750 knapp 3 1/2 Jahre nicht mehr fahren. Seit dem Stand sie in einer Garage. Vor ca 1 - 1,5 Jahren habe ich eine neue Batterie reingemacht und Mal geschaut ob sie noch läuft. Angesprungen ist sie seiner Zeit noch, im Leerlauf auch relativ gleichmäßig gelaufen.

    Nun darf ich sie endlich wieder auf die Straße bzw. erstmal zum TÜV bewegen aber ich bekomme sie nicht mehr zum Laufen. Sie bollert in der Regel einmal ganz kurz an (es raucht auch kurz aus dem Auspuff) und ist dann aber direkt wieder aus. Folgendes habe ich bereits probiert:


    - Anlassen mit/ohne Choke, mit/ohne Gasgeben, mit/ohne eingelegtem Gang

    - Anlassen mit Anschieben

    - Batterie wurde komplett geladen. Die ist okay.

    - Sprit im Tank ist so alt wie die Standzeit (3,5 Jahre)


    Habe gelesen, dass oft der Vergaser das Problem ist da das Benzin den teilweise verklebt. Ausbauen traue ich mir zu, sollte ich ihn komplett zerlegen müssen weiß ich nicht ob ich mir das zutraue. Habe zwar das Werkstatthandbuch, sind aber schon viele Teile.


    Ich wollte jetzt Mal fragen ob ihr noch tipps habt bevor ich den Vergaser komplett ausbaue. Würde es unter Umständen helfen den Tank leerzumachen und es zunächst mit frischem Benzin zu versuchen? Gibt es sonst noch irgendwelche typischen Stellen die verstopft/verklebt bzw. zu sein können oder gar ein ganz anderer Fehler der zu meinem Startproblem führt, den ich zunächst kontrollieren könnte? Die Schwimmerkammer des Vergaser habe ich gestern noch entleert, da kamen circa 50ml Sprit raus. Habe es seitdem aber nicht nochmal probiert, da Luftfilter, Tank etc. noch abgebaut sind und ich mir eben unsicher bin, ob ich nicht eh gleich den Vergaser ausbauen muss.


    Was meint ihr so? Besten Dank und Gruß

    Lokiy

  • Ohne Vergaser ausbauen wird das eher schwierig, der sollte mal komplett gereinigt werden, der Sprit ist wohl auch nicht mehr so ganz zündfähig, nach der Zeit,

    versuchen kannste das mit neuem Sprit, und eventuell Systemreiniger, aber besser wär Vergaser raus und ordentlich reinigen oder reinigen laßen, je nach Möglichkeiten

  • Irgendwie bekommste die bestimmt auch ohne Vergaserausbau und Reinigung zum laufen... allerdings wird das Ergebnis nicht unbedingt zufriedenstellend sein, und dann macht das fahren auch kein Spass.

    Besser einmal raus und ordentlich reinigen (lassen), dann läuft sie wieder wie neu.

  • nach so langer Standzeit bei so nem jungen Bock startversuch ohne notwendige Vorarbeiten zu machen...Wunschdenken.

    Beim richtig alten Oldtimer kann das klappen...macht man allerdings auch nicht.


    Wenn du glaubst damit alleine ist es getan...vergesse es bitte ganz schnell.

    Hast hoffentlich den Benzinhahn vor der Außerbetriebsetzung zu gestellt, damit dieses nicht das Öl verdünnt...


    Kann dann beim ersten startversuch schon den Moter zerbröseln.