VN800 Classic unruhiges Laufverhalten, "hoppelt" / wird sehr heiß / lüfter spring nicht an

  • Servus Gemeinde, folgendes Problem.


    Ende 2016 habe ich mir eine VN 800 Classic 1997 geholt. Km 15.000


    Lief nicht, war im Originalzustand und ging günstig her.


    Also, Maschine bis auf Rahmen / Motor zerlegt und neu aufgebaut.

    Alle Teile Pulvern lassen: Gabel, Motordeckel usw. usw.

    Verbaut wurde eine Silvertail 02 mit Racingeinsätze, APE, WW Metzler Reifen usw.

    Gabel wurde neu befüllt sowie sämtliche Flüssigkeiten, Lenkkopflager usw.

    Der Vergaser wurde auch mit dem Vergaserkit Rep-Satz ausgestattet. Heißt, Dichtung, Membrane usw.

    (Bin allerdings kein Vergasermeister)

    Ich hab schon einige Bikes zerlegt, Umgebaut usw. aber das treibt mich in den Wahnsinn.


    Also auf zur ersten Probefahrt.

    Ab 80 km/h bekam ich ein unruhiges Holpriges Laufverhalten. Tank hat richtig gewackelt, der APE ebenfalls. Holprig als hätte der Reifen eine Unwucht. Kein! Lenkerflattern.

    Mein Reifenhändler war allerdings knapp 35 km von mir entfernt. Also bei Bullenhitze (über 30 Grad) hingefahren, ausgebaut neu gewuchtet, usw. das ganze 3 x. Dann wurde der Vordere Reifen ersetzt. Gleiches Modell aber eben ein anderer / neuer Reifen. Problem wurde besser. Ob der Vorbesitzer so ein Problem hatte kann ich nicht sagen. Konnte ja nicht Probefahren.

    Der Vergaser läuft allerdings immer noch nicht rund. Sie läuft einfach generell noch unruhig. Das heißt, Gemischeinstellschraube.


    Folgendes liegt mir im Magen:

    Nach 3 km wird sie schon sehr warm, gestern bin ich ins Clubhaus gefahren 35 km. Der Kühler / die Rippen sowie der Kühlerschlauch sind extrem heiß geworden.

    Auch letztes Jahr, bei über 30 Grad und 35 km Anreise zum Reifenhänlder, ist der Lüfter nie! Angesprungen.

    Thermoschalter am Kühler?

    Luft im Kühlsystem?

    Hat wer Vorschläge?


    Ich werde jetzt mal das Thermostat bzw. den Fühler ausbauen und mal mit dem Heißluftföhn erhitzen.


    Dann eben das weitere, das unruhige Laufverhalten.

    Beim Kumpel seiner VN 800 A hab ich die Gabel ebenfalls ausgebaut. Neues Öl neue Simmeringe etc. alles gut.

    Kann es sein das ich Luft in der Gabel habe bei meiner? Könnte das ausschlaggebend sein?


    Ehrlich gesagt, ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich bin kein Meisterschrauber, aber ein bissl was denke ich, kann ich. (Elektrik und Vergaser bzw Motortechnik ist aber nicht so meins)

    Ich bin echt verzweifelt. Hab die halbe Nacht nicht geschlafen. Ich will einfach nach so langer Zeit mal fahren.


    Ich kann doch nicht auf Verdacht das volle Programm kaufen. Neues Gabelöl, Simmerringe, Dichtung, Thermoschalter usw. (bin aber kurz davor einzukaufen wie ein gestörter)


    Als erstes Check ich nach der Arbeit die Sicherungen.Bin das gar nicht mehr gewohnt, da mein Fighter eine M-Unit verbaut hat.


    Ich würde den Tank abbauen sowie den Vergaser. Dann soll sich das ein Kumpel mal anschauen.


    Die Zündkerzen würde ich in dem Fall auch zur Sicherheit gleich erneuern. Soll ich, die wie im Werkstatthandbuch angegebenen Kerzen verwenden oder gibt’s hier vll. Auch einen Tip?


    Holpriges Fahrverhalten:

    Kann sowas vom Vergaser / Motor ausgehen? Oder soll ich eventuell stärkere Gabelfedern einbauen?


    Die Liste der Möglichkeiten kommt mir sehr lang vor, es ist zum Verzweifeln.


    Hoffe irgendjemand kann mir einen Ratschlag geben.

    Besten Dank dafür schon einmal.


    Grüße

    Basti

  • Moin Basti ....

    prüfe doch erst mal, OB der Lüfter (Ventilator) überhaupt dreht und angeschloßen ist, am Sicherungskasten.

    Dazu hast Du im Kabelbaum ein BLAU / SCHWARZ Kabel (+12v, bei Zündung ON) ....

    Am Kühler selber ist wenn NUR der größere Sensor für den Ventilator .... dieser wird über Masse geschaltet, auch hier mal prüfen, ob die Kabel / Stecker noch sauber und richtig fest stecken.

                                                              E-WORX ONLINE  

  • Kannst auch mal messen, wie heiß der Kühler überhaupt wird, keine Ahnung, wann der Lüfter bei der VN angeht, ist aber bei den meisten Moppeds erst bei ca. 105 Grad, gefühlt wird die VT auch sehr heiß, ist aber normal...

  • Mach ich. Heut Abend bau ich den Tank ab und dann die Gabel aus.


    Ich geh die Elektrik soweit wie möglich durch und die Tage kommen Wirth Federn für die Gabel inkl. 15er ÖL.


    Hoffe dann fährt sie sich besser.

  • Thermostat in kochendes Wasser werfen, gucken ob aufgeht.


    Thermoschalter vom Lüfter brücken, dann muss Lüfter anlaufen.


    Wenn nicht, Lüfter und Kabel prüfen.


    Mach erst mal Das, dann sehen wir weiter..

    :P Schleift die Hand auf dem Asphalt, wird der Fahrer meist nicht alt! :P

  • Gestern Erledigt. Thermoschalter ist hinüber. Wird heut gleich ein neuer Bestellt.


    Heute kommen Wirth-Federn mit 15er Öl. die Werden auch eingebaut. Hoffe das restliche unruhige leichte hoppeln ist dann auch vorbei.

  • Eine kleine Frage hätte ich allerdings noch.....


    Hab die VN damals mit 15.000 km gekauft. Der Vergaser ist soweit noch original eingestellt. Verbaut ist die Silvertail K02 anlage mit Racingeinsätzen.


    Anspringen 1a, laufen bzw. Gasannahme ist auch gut, aber wenn man so im dritten Gang dahin tuckelt bzw. dann Gas gibt, wirkt es so, als läuft sie einen minitick zu mager.


    Zündkerzen Bild ist gut, ohne schwarzen Ruß oder verölt.


    Bevor ich vieles schlimmer mache... was würdet ihr Raten. Ich will nicht zu viel an der Gemischschraube rumstellen, vielleicht ne 1/4 Umdrehung?

  • Die Gemischschraube regelt NUR im leerlauf. Lass da mal die Finger von. Mit nem neuen Auspuff musst du die düsen und nadeln abstimmen, grade mit den Racingeinsätzen. Da stimmt der Staudruck nicht mehr. Würde die Probleme erklären.

    Luft in der gabel solltest du haben, sofern das Luftpolster korrekt eingestellt ist. Ansonsten geht sie hydraulisch auf block.

    Gabel spannungsfrei und nicht verdreht montiert? Immer vo n unten nach oben montieren.

  • Servus Flex,


    ärgerlich. man liest immer was anderes. die Silvertail sollte ja eigentlich auf das Serienmopet abgestimmt sein. Die Racingeinsätze von der K02 sind jetzt nicht komplett offen wie bei anderen Töpfen wo so gut wie gar nix mehr drin ist. Im Grunde läuft sie ja anständig. Bis auf das ein oder andere "Leistungsloch".

    Vll. lebe ich einfach damit ^^


    Jepp. So wird sie montiert.

  • Leistungslöcher sind bei Standartauspuffanlagen eigentlich fast normal, das läuft dann halt nicht so ganz optimal wie die aufwendiger abgestimmte Originalanlage, dafür aber lauter, mit den Maßnahmen die Flex genannt hat kannst Du dem zumindest etwas entgegen wirken...

  • Wenn Kerzenbild i.o. und das Ding sonst gut läuft.........mal Vollgas 10 min. , würde ich da nix machen.......knallen im Schiebebetrieb zeugt auch von zu mager.

    Wenn Du Das nicht hast, Alles gut.


    Sei mit dem Treckermotor nich zu pingelig.........zieh am Seil und habe Grinsen im Gesicht.

    :P Schleift die Hand auf dem Asphalt, wird der Fahrer meist nicht alt! :P

  • Wenn sie beim rollen (bei welcher drehzahl?) und dann Gas aufziehen ein Leistungsloch hat ggf. ne Nummer größere Hauptdüse oder die Nadel etwas höher hängen bzw. mit Unterlagscheibe unterlegen (haben ja nicht alle Nadeln mehrere Clips)