Nagelneue Bremse + Leitung = blockiert

  • Juten Tag Zusammen,


    vor ein paar Wochen habe ich nach einer neuen Bremszange gesucht und dank dem Forum auch gefunden. Es ist eine RC36 / VFR750 Vorderradbremse geworden. Den Sattel habe ich komplett zerlegt: Ultraschall gereinigt, mit Messingbürste den groben Dreck runter geholt, mit Druckluft alles nochmal sauber gepustet und nochmal ins Ultraschallbad. Neue Dichtungen rein und alles auf Funktion geprüft (ob sich die Kolben bewegen).

    Die Pumpe habe ich auch zerlegt und sauber gemacht. Neue Stahlflexleitung von Probrake angeschlossen und eine gefühlte Ewigkeit mit einer Hand-Vakuum-Pumpe die Leitung entlüftet. Echt scheiße, wenn man keinen Strom für den Kompressor in der Garage liegen hat... egal es hat ja geklappt.

    Nachdem die Leitung entlüftet war (nur Bremsflüssigkeit aus dem Nippel gepumpt) habe ich den Nippel zugedreht. Wenn ich dann den Bremshebel betätige bin ich auf "vollblock". 1-2cm kann ich den Hebel bewegen, mehr nicht.

    Also ich habe schon öfter Bremsen entlüftet und Flüssigkeiten gewechselt, aber so ein Problem hatte ich noch nie. Ich bin echt verzweifelt. Zum einem, weil der Bock nie von meinem Vater und Vorbesitzern richtig gepflegt/gewartet wurde und ich nun bei jeder Kleinigkeit vor einer riesen Baustelle stehe. Das Wetter ist geil und ich komme nicht voran. Vielleicht hat ja jemand eine Vermutung.


    Grüße Marcel

  • Hebel stößt nirgends an. Alles so wieder montiert wie ausgebaut. Bremshebel-Geraffel sieht bei VT600 und VFR750 ähnlich aus. HBZ ist gleich aufgebaut. Ob die Bremse bremst kann ich gerade nicht beantworten. Kann erst nach der Arbeit mehr dazu sagen.

  • Also ich habe nichts dagegen, wenn ich "nur" den HBZ falsch zusammen gebaut habe, aber eigentlich dürfte das nicht passiert sein. Da ich jetzt verunsichert bin suche ich nach guten Bildern wie er zusammen gehört, ich kann mir nur vorstellen, dass ich einen Dichtring verkehrt rum drauf gezogen habe. Also ich bin nciht Fehlerfrei, wäre ja auch zu schön. Ich such gleich mal in der Pause nach Bildern....


    Also wenn sich das Prinzip nicht von HBZ zu HBZ ändert, dann habe ich den HBZ richtig zusammen gebaut. Sollte ich lieber einen neuen Satz bestellen bevor ich das Ding auseinander ruppe um dann festzustellen, dass es nicht klappt, wenn ich die Dichtung drehe...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von DerDaku ()

  • So habe mal eben den HBZ ausgebaut. Nichts verändert, nochmals mit Druckluft Zu- und Rücklauf frei gepustet. Die Dichtungen sollten richtig herum sein. Dieses Hütchen an der Feder habe ich gar nicht angefasst, nur gesäubert und gut is.

  • Ich sag mal so, wenn ich im Interwebs gucke sehe ich immer nur Sets und nie das passende Teil im zusammengebauten Zustand.
    Ich habe nochmal ein Bild von der Funktion angehangen. Zumindest kann ich mir die Funktion nur so erklären... die Flüssigkeit drückt sich an der Dichtung vorbei und kann dann nicht mehr in diese Richtung zurück, dafür dann aber durch den Rücklauf, zumindest so kann ich mir es vorstellen. Wenn die Dichtung nun andersherum eingebaut werden würde, dürfe die Flüssigkeit doch gar nicht erst in Richtung Leitung gedrückt werden, oder hab ich jetzt nen massiven Denkfehler?


    Habe nochmal weiter gesucht. Habe im Handbuch Explosionszeichnungen dazu gefunden, die Dichtungen sind richtig herum eingebaut.
    http://www.vt600vlx.com/VLX%20…ce%20Manual%2061MR107.pdf (14-0 und 14-1)
    Habe ich zu viel Druck auf der Leitung? Sind die Kolben zu klein? Also die Kolben in der Zange sind schon ein wenig kleiner als die der alten Zange, aber der Sattel der jetzt dran ist sieht halt wirklich aus wie einer der EU 93 Shadow, daher kann ich es mir nicht vorstellen, jedoch habe ich langsam Lust daran mit einem Bagger über das Ding zu fahren...

  • Kommt der am Hebel ausgeübte Druck denn nun am Sattel an ? Ist Sattel an der Scheibe montiert ? Hast du zum Entlüften die Kolben bzw Beläge mit nem dicken Maulschlüssel oder blockiert ? Falls ja, hatteste du mit blockierten Kolben diesen kurzen Hebelweg ?


    Eine frisch gewartete und super entlüftete Bremsanlage kann schon nen sehr harten (ungewohnten) Druckpunkt haben ...

  • Den Ø der Kolben der Bremszange messen (alt & neu) und die Fläche berechnen x Anzahl der Kolben.

    Das dann mal vergleichen....

    Wenn die neuen kleiner sind fahren Sie bei Betätigung der Bremspumpe schneller raus und liegen schneller an.

    Deshalb der kurze Hebelweg.

    Bremswirkung dann aber auch schlechter.

  • Also ich erklär einmal den kompletten Ein/Umbau der Leitung.

    Alter Bremssattel wegen kacke und verwarzt gegen einen anderen ausgetauscht (RC36 VFR750 93' BJ)
    Neuer Bremssattel gesäubert und Dichtungen erneuert.
    Alte Gummi-Bremsleitung gegen Stahlflexleitung von Probrake ausgetauscht.
    Ausgleichsbehälter demontiert und gereinigt.
    Nochmals Ausgleichsbehälter demontiert, weil er HBZ sich nicht bewegt hat.
    HBZ gereinigt

    Montage der Bremszange mit halb eingefahrenen Kolben.
    Leitung oben angeschlossen und Ausgleichsbehälter mit Dot4 befüllt.
    Schon mal ein wenig Luft aus der Leitung mit Dot4 weg gepumpt.
    Leitung unten befestigt und System entlüftet.
    Nippel geschlossen und gepumpt. = Hebelweg etwa 1-2cm
    Nochmals den Sattel demontiert und Nippel geöffnet um Kolben ganz einzufahren.
    Nippel geschlossen und gepumpt.
    Ausgleichsbehälter natürlich leerer als vorher, Hebelweg bleibt gleich.

    Hmmmmm :(

  • Hab an der originalen Pumpe ca. 3cm Hebelweg, mit 94er original Sattel und Stahlflex, blockiert die Bremse den oder schleift?

    Eventuell Klötze zu dick, wär auch noch ne Möglichkeit, hatte ich mal...

  • Bin jetzt leider verhindert, werde morgen mal nachgucken und den Bock aus der Garage rollen um zu gucken ob die Bremse denn auch bremst. Habe die Maschine nur an der Wand geparkt und die Leitung angebracht und war dann schon völlig fertig mit den Nerven, weil der Hebelweg so kurz ist. Ich schaue ab und an wieder rein, ansonsten melde ich mir morgen wieder. Ich bedanke mich trotzdem schon mal an dieser Stelle. 8):thumbup: