Reifendimension ändern möglich?

  • Moin!


    Dieses Jahr müssen neue Schlappen drauf, hatte mir überlegt die ww von Shinko einzukaufen. Auf der website finde ich einen passenden Reifen für vorne: 100/90-16 (E240) exakt die selbe dimension wie der jetzige Metzeler.


    Hinten habe ich einen 150/80-16 Metzeler drauf. Es schein so, als gäbe es keine 150er von Shinko (weder e240 noch e270). Wäre es möglich hinten einen schmaleren Reifen aufzuziehen? z.B den MT90-16 (soll angeblich ein 130er sein)

    Gruß Sven

  • Support von Schinko anschreiben und um Freigabe für dein Bock bitten.

    Traglasten und Abrollumfang müssen fast identisch sein...danach zum TÜV...ggf. vor der Bestellung technische Änderung anfragen.

  • Motorradspezifisch ist es eher schwer eine Freigabe zu bekommen.

    Bei den Herstellern gibt es Freigaben zu Felgenbreite/-Größe mit Angaben zu Gewicht Leistung Geschwindigkeit.

    Damit dann zum TÜV und Einzelabnahme machen, am Besten aber vor dem Kauf mit der Freigabe erst mit TÜFFER abklären.

    Das ist schmutzig, falsch und höchst verwerflich!!! .... Bin dabei!!!:thumbup:

  • Eine Freigabe mag es nicht geben, aber unter Umständen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, die seit etwa 2-3 Jahren genau das gleiche wert ist, wie eine Freigabe.

    Wird die ausgestellt, muss man auch nix eintragen lassen, aber halt den Schrieb dabei haben.

  • Wenn Shinko ne Bescheinigung für die O-Felge ausstellt, dann gilt die auch, glaub ich aber nicht bei so hohen Abweichungen.

    sind 20mm schon hohe Abweichungen (150 -> 130)? Ich bin mir nicht sicher ob das stimmt aber ich hatte gelesen die Shinkos wären im vergleich zu anderen Reifen etwas größer (vom Radius her)

  • Bemühe den Reifenreichner zum vergleichen...Abrollumfang darf nur minimal abweichen.

    Felgenbreite in Zoll ermitteln...steht auch drauf...Tabelle beim Reifenhersteller schauen...muss drin liegen...ausdrucken...damit vorab zum TÜV.


    Machen...schafft dir Ergebnisse.


    Alles geschrieben was wichtig ist.

  • Felge ist 3.5" müsste laut der tabelle von Avon also für den mt90-16 passen. Von Shinko habe ich so eine tabelle leider nicht gefunden. Soweit ich weiß haben die 48, 72 und die iron von HD die selben Felgen. Fahren wohl ne menge leute mit den schlappen wird also passen.


    Vielen Dank an alle


    gruß Sven

  • Kurze Rückmeldung hier: Hab jetzt mal alle relevanten Daten zusammen.


    Alte Reifen: vorn: 100/90-19M/C 57 H zulässige maximale Achslast: 146 kg

    hinten: 150/80B 16M/C 71H zulässige maximale Achslast: 275 kg


    Neue Reifen: vorne: Shinko E240 WW 100/90-19 61 H (TT)

    hinten: Shinko E240 WW MT90-16 74 H (TT)


    Zulässige Last und Speed index ist somit passen/ bzw. sogar höher.


    Mit dem Reifenrechner komme ich nun auf folgendes für den Hinterreifen, der nun 2 cm schmaler ist, aber ein größeres Höhe/Breite-Verhältnis hat:




    Abrollumfang weicht somit um -0,9% ab und der Tacho würde 1% Geschwindigkeit mehr anzeigen. Beide Werte liegen im Rahmen des erlaubten (stimmt das auch?) dementsprechend würde ich die Reifen jetzt bestellen.


    Im FZ-Schein steht noch folgendes:


    "Hinweis zu Feld (15.1) bis (15.3):

    Andere als die angegebenen Bereifungen können im Rahmen der gültigen Typ- oder Einzelgenehmigung am Fahrzeug angebracht werden.
    Ein zusätzliches Gutachten und die Änderung oder Neuaustellung der Zulassungsbescheinigung Zeil 1 ist hierfür nicht erforderlich."



    Heißt das jetzt geht klar ohne Graukittel oder nicht?



    Gruß Sven