Lesch über Cannabis

  • Die Freigabe wird kommen, auch dank der Entwicklung in medizinischer Hinsicht.

    Immerhin sind sie jetzt schonmal drauf gekommen, dass die Messung von Rückständen irgendwie nicht ganz so genial ist, um akuten Einfluss festzustellen.

    Vernünftige Regelung für den Straßenverkehr muss halt her.

  • Ich beteilige mich nicht mehr an Diskussionen zur Freigabe! Ist mir inzwischen echt zu blöde. Wer nur wegen der Freigabe spd/Grüne wählt, hat den Knall nicht gehört. Da Rauch ich mein Tütchen lieber versteckt hinterm Haus!

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot

  • Ist ein müßiges Thema, auf jeden Fall. Aber wenn ich mir ankucke, was in den vergangenen 5 Jahren im Vergleich zu den 30 vorher passiert ist... es wird auf jeden Fall Zeit, auch wenn ich nix mehr davon habe. :P

  • das nach der Prohobition eine neue Sau gesucht wurde hat er ja angesprochen. Henry Ford hatte ja auch gerade das Hanfauto vorgestellt: Karosserie aus Hanf, Kupplungs- und Bremsscheiben aus Hanf und Treibstoff: Hanföl. Die Erdölindustrie fand das nicht lustig da sie ihren Treibstoff weiter verkaufen wollte und die Chemiefaser aus Erdöl den Hanf verdrängte.

    Intzwischen ist Canabis ja eher als Medikament denn als Droge im Gespräch. Konsumenten vertragen es als Droge auf Dauer sehr unterschiedlich. Dauerkiffer die damit gut um können sind für mich irgendwie Leute die ihre Selbstmedikation mit Psychofarmaka gut hinbekommen haben. Andere die kiffen um dazu zu gehören, oder weil es einfach dazugehört, es aber eigendlich nicht vertragen betreiben dieser Sicht nach Medeikamentenmissbrauch.

    der den tiger reitet
    -chrome dont bring you home-

  • Der ist seit Jahren in den Medien vertreten. Früher u.a. auf Bayern Alpha, zumeist mit Themen betreffend unserem Universum. Ist auch ein dufte Erklärbär. Der kann sogar Quantenphysik halbwegs verständlich in Worte fassen. Ich mag den :S

    How am i driving? call 1-800-kiss-my-ass