So dicht kann ich mit dem Heckfender an den Reifen

  • Heute habe ich mal ermittelt, wie tief ich mit dem kurzen Heckfender gehen kann.

    Dazu habe ich das Motorrad senkrecht gestellt und in dieser Position mit Gurten fixiert. Damit der Lenker in Mittelstellung bleibt, wurde er ebenfalls mit Gurten fixiert.

    Dann noch Keile vor bzw. hinter die Reifen.

    Mit paar Holzbalken habe ich mir eine Hilfskonstruktion gebaut, die sowohl auf dem Rahmen im bereich der Sitzmulde und auf den Struts aufliegt.

    An einem Strut habe ich ein Stück Pappe angeschraubt worauf ich erst einmal den Reifenumfang in unbelastetem Zustand angezeichnet habe.

    Dann mit einem Hydraulikwagenheber und einem passenden Holzbalken gegen die Garagendecke das Heck bis zum Anschlag runtergedrückt und ebenfalls den Reifenumfang auf die Pappe gezeichnet.

    Fertig.



  • Wenn ich das richtig verstehe, dann willst du ein knackiges Heck haben mit kurzem Fender der dann auch in der Nähe vom Reifen sein sollte....


    Bei DEM Federweg bist du gerade dabei eine Enduro zu bauen. Also optisch halt auch!


    Brauchst du soviel Federweg? Tieferlegen? Haste Rücken? Fährste alleine, oder auch mit der Holden hinten druff?


    Deine Vorgehensweise ist gut soweit. Kannste was bauen und es schleift dann nicht. Aber wie ist dein Plan? Wo soll die Reise hingehen?

  • Also, damit wollte ich erst einmal feststellen, wie dicht an den Reifen ich maximal gehen kann.

    Das ich noch ca. 1 - 1,5 cm Sicherheit einplanen muß, weil 1. ein Neuer Reifen dicker ist als der jetzt fast abgefahrene und 2. durch die Fliehkraft beim Fahren, ist mir bewußt. ich glaube zwar auch nicht, daß ich 78 Kg Leichtgewicht den vollen Federweg benötige, selbst mit ab und zu mal leichter Sozia.

    Aber das will ich nicht ausreizen, nichts riskieren.

    Als nächstes werde ich mal einen Fender bauen und anschrauben. Wenns mir nicht gefällt kommt eine Tieferlegung (Umlenkhebel) rein.

    Und wenns dann immer noch nicht passt, muß ich wohl doch die Struts absägen und neue, tiefere und kürzere anschrauben.

    Aber Geduld. Wird sich noch etwas hinziehen.

    Weiß garnicht, ob ich es bis zum FrÜhjahr hinbekomme.


    An Spanngurte hatte ich auch gedacht. Aber mein Ratschenteil ist zu lang. Da hätte ich auch irgend etwas basteln müssen.


    Gruß Jürgen

  • Das Gewicht ist relativ egal, kommt eher auf die Bodenwelle oder das Schlagloch an, was Du ausversehen erwischst, ich laß immer nen cm mehr zur Sicherheit, hat bisher gereicht...

  • Na ja ehrlich, wenn einen der Bock bei der Geschwindigkeit wo das mit der Reifenausdehnung problematisch sein könnte bis zum Anschlag durchtrümmert, dann hat man gerade ein dickes anderes Problem, so das ein kurz mal schleifender Reifen die einfachere Variante wäre. Dann immer dieser Endurohinweis. Original sehen die Karren ja auch nie nach Enduro aus. Wenn ich den natürlich anfange einen Flatfender mit Originalfederweg fahren zu wollen, passt das natürlich optisch nicht.