Reinhawk Suzuki LS650 Chopper

  • Die original 14Ah Blei-Akku hat einen Kaltstartstrom von 160A und der neue Lifepo 5Ah hat 260A.

    Das schafft die LiFePo , dann locker ..... ;)


    Und das mit der Hand-Dekomp .... ganz einfach .... mach einfach einen kurzen Zug mit einen Knopf (zum ziehen) dran, anstelle des alten Zug.

    D.h. ... wenn denn mal die Batterie schwächeln sollte, ziehst Du am Knopf, drückst gleichzeitig den START, läßt die Kurbelwelle ohne Kompression, ein paar Umdrehungen machen, START gedrückt halten und KNOPF los lassen ... sodass der Anlasser die KW weiterdreht und sich Kompression aufbaut .... Motor läuft und viel Spaß beim fahren ..... aber das wirst Du nicht benötigen, weil die Batterie, den Motor eh alleine Starten kann.

                                                              E-WORX ONLINE  

  • Moin,

    gestern habe ich mir mal mit dem Kabelbaum angefangen, erstmal entkleidet, sehr klebrig:rolleyes:

    Könnte ihr mir sagen wie ich das Dekomp.-Relais deaktivierte? Reicht es theoretisch den Stecker zum Dekomp.-Relais zuziehen?

    Leider weiß ich nicht wie genau wie es am Bike gesteuert wird und an Hand des Schaltbildes kann ich es nicht eindeutig erklären.

    Denke ja dass die Elektronik so arbeitet wie Odin beschrieben. Aber die Dekomp.-Steuerung bekommt keine "Info" (Umdrehung o.ä.) und

    die Zündungseinheit keine "Info" von der Dekomp.-Steuerung, kommt also von Anfang an der Zündfunke? :/

    Oder wird da vielleicht in der "Zündungseinheit" mit einen Zähler oder Zeit Verzögerung gearbeitet? Für mich würde es eigentlich keinen Sinn machen den Zündfunken kurz aussetzten zulassen während dekomprimierte wird, weil das Gemisch ja gleich wieder "raus" befördert wird.


    Arbeitet das System also ganz primitiv mit einen "Zeitglied" in der Dekomp.-Steuerung und das Dekom.-Relais wir einfach für wenige Sekunden nach dem drücken des Starter aktiviert und gut ist? Dann könnte ich mir alles nötige selbst am Schaltbild ableiten.


    Vielen :danke:

  • Funktion der Deko:

    Der Dekomagnet öffnet über einen kurzen Seilzug ganz leicht die Auslassventile, so dass im OT keine Kompression entstehen kann. Das wurde so gemacht, damit der Anlasser den Motor ohne Mühen über den ersten OT bringt, danach hat er genug Schwung um normal weiter zu drehen. Die Funktionen laufen über das Startsteuerrelais, das ist das dicke Relais unterm Tank über dem Vergaser. Da drüber wird die Deko und das Anlasserrelais gesteuert. Wenn der Startknopf gedrückt wird, wird der Dekomagnet angesteuert und 0,2 Sec. später das Anlasserrelais, nach weiteren 0,5 Sec. später fällt die Deko wieder ab und der Anlasser dreht den Motor normal weiter.

    Wenn der Dekomagnet entfernt wird, kann auch das Startsteuerrelais rausfliegen, aber dann muss der GE/GN mit den GE/SW gebrückt werden, damit das Startsignal auch beim Anlasserrelais ankommt.

  • Na logisch reicht 260A, das ist ein Kraftpaket.

    Ich habe ne YTX12-BS Yuasa mit 180A CCA verbaut und das haut bestens hin.

    So hab ich die Handdeko realisier, wie schon gesagt wird nicht benötigt.

    Hab ich auch so ähnlich gemacht, kann mal von Vorteil sein, beim Anschieben und lahmer Batt......bin da Vorbelastet.


    Die letzte Orgie in Dorndorf mit Ekkis lustloser Batt, hat mich daran erinnert, die Deko mal auf Handbetrieb drinn zu lassen.

    :P Schleift die Hand auf dem Asphalt, wird der Fahrer meist nicht alt! :P

  • Sooo Tachowelle gekürzt....

    Die Kleinteile (u.a. Tank- & Tachohalter) sind zum pulvern, deswegen einfach mal sooo.

    Hoffe am Wochenende alles zu demontieren, damit dann Rahmen und Schwinge auch bald weg können.

    Sonst bin ich noch nicht viel weiter, ein paar Teile zusammen getragen und Kabelbaum gekürzt.

    Aber der Kabelbaum war mir noch zu lang, werde ihn jetzt ganz neu machen.

    Bin noch am suchen nach einer Lösung für die Armaturen.

    Naja bis dahin....

  • Bin ja auch grad am Verkabeln und entweder der O-Kabelbaum ist irre kompliziert aufgebaut, die Hälfte davon ist nur für den Auto-Deko und die rechte Armatur... oder ich hab irgendwas wichtiges übersehen. So richtig viel bleibt da nicht übrig. :/

  • Moin,

    hängt mal wieder, geht irgendwie mit dem pulvern wegen Krankheit nicht voran?(

    Naja hab da was im WWW gefunden und einfach mal gekauft...

    Mit der Riemenabdeckung eindeutig zu viel Chrom, ohne find ich es irgendwie....leider geil:)

    Mal sehen wie es dann im fertigen Zustand aussieht.

    Sonst hänge ich gerade bei der Haltung für den Akku, aber die ist fast fertig, nur noch den Verschluss.

  • Moin zusammen, hätte da mal ne Frage an die Erfahrenden....

    wollte mal endlichen mein Sitz machen lassen und nun stelle ich mir die Frage nach der Stärke des Polsters.

    Was habt ihr den so für Erfahrungen mit der Stärke?

    Durch die Rundung sitzt es sich jetzt schon recht bequem und deswegen dachte ich vielleicht an 15mm, soll halt nicht nach Sofa aussehen.


    Danke euch...

  • Ob es zwickt wird man bestimmt ehhh erst merken wenn man fährt oder lange fährt...

    Will nicht sagen dass mir der Komfort egal ist aber die Optik würde ich etwas höher bewerten, weil ich denke das man den Arsch "trainiert" um so mehr man fährt.

    Sooo in der Art und weise stelle ich mir dass vor und gefällt mir, aber bei dem steht nichts von "Sitzhöhe".

    Soll halt nicht sooo aussehen wie ein Kissen von Küchenstuhl:/

    Momentan bin ich bei 20 bis 30mm, mal schauen wie ich es mir veranschaulichen kann.

    Vielen Dank für eure Antworten :thumbup: