Motor EIS- oder SAND-strahlen ? Und wie lackieren ?

  • :/:/:/ .... das Zeug klingt interessant ...... ;)


    Weil mein Ersatz-Motor, liegt ja nun sauber und gestrahlt bei Astrion, und benötigt eine neue Schutzschicht ...

    So sauber, wieder dieser nun ist, geht ja GAR NICHT

                                                              E-WORX ONLINE  
                                                                                                      FB

  • Moin,

    falls du immer noch eine Firma benötigst, kann ich dir gerne behilflich sein. Persönlich würde ich dir empfehlen eine Firma zu finden, die das professionell machen kann. Es gibt viele, aber ich habe mit Sand- und Strahltechnik sehr gute Erfahrung gemacht und somit kann ich ihre Dienste nur weiterempfehlen.

    Sie machen auch Trockensandstrahlen und mehr Infos kannst du auf ihrer Seite bekommen - https://www.strahlsanierungen.de/strahltechnik/sandstrahlen neben Sandstrahlen bieten sie auch Gebäudesanierung und vieles anderes. DU kannst sie mal kontaktieren und einen Termin vereinbaren.

    Viel Glück und hoffe, dass ich dir weitergeholfen habe!

  • Soooo,


    jetzt geb ich mal meine Erfahrung in Sachen Trockeneisstrahlen ab.


    Ein bekannter hat ne kleine Firma, die solche Trockeneisstrahlgeräte herstellt.

    Da durfte ich mich dann mit 15kg Trockeneis und so einem Teil am ausgebauten Else-Motor austoben.


    Das Ergebnis ist ernüchternd.

    90% vom Dreck und die sowieso LOSEN Lackstellen sind sauber geworden, bzw. der Lack ist weg geflogen.

    An Stellen wo der Lack noch Tip Top ist, blieb er drauf, auch mit 10 Bar Druck und ner brutalen Düse.

    Der eingebrannte Dreck am Zylinder hielt sich hartknäckig.

    Denke werd da mit nem starken Reiniger ran gehen.... vllt. hilft ja auch ein Anlauger?

    Und den ganzen Block schleifen...dauert ja ewig, wird nicht einwandfrei.

    Vor allem zwischen den Kühlrippen....weiss nicht wie ich da richtig schleifen soll....


    Sandstrahlen ist keine Option, weil das zu Risikoreich ist für den Motor.


    Bliebe nur noch Sodastrahlen.



    Mein Favorit ist aber noch das Anlaugen und Lacken.

    Die Else soll schließlich auch kein Showbike werden, sonder wird gefahren.


    Muss nur den Block irgendwie schwarz bekommen.



    Bin für weitere Tips und Erfahrungswerte dankbar.

  • Ich hab meinen Trudenmotor komplett mit Hand angeschliffen.

    Für zwischen den Kühlrippen hab ich mir n kleines Holzstäbchen mit Schleifpapier umwickelt... ging ganz gut. Dauert aber ewig. Bei der Else sollte es aber nur hab so lang dauern. ;)

    Ist halt am einfachsten und dafür spart man sich die rumfahrerei...

  • Kleins Update...


    Treockeneis war ja nicht so der Brüller...

    Dann hat hier wer Sodastrahlen erwähnt.....

    Und dann kam damit noch ein Bekannter ums Eck damit....

    Denke das könnte eine Alternative und Lösung sein für Motoren....Kühlrippen etc.


    ich werde mich jetzt mal ans Sodastrahlen wagen.

    Hab dazu ne Sodastrahlpistole von JWL geordert plus 25kg Soda :crylaugh:


    Hoffe das ist bis Samstag da...dann mach ich mal Bilder, Videos und werde berichten....

  • Trockeneis ist gefrorenes CO² ,also Kohlensäure, die sorgt dafür, das die Aluteile nach kurzer Zeit dunkel anlaufen, Sand oder Glas ist mit Vorsicht zu geniessen, da davon auf keinen Fall irgendwas in den Motor kommen darf, Soda ist da wesentlich besser geeignet, da es sich notfalls komplett auflöst, ist allerdings ne riesige Sauerrei, besser wär ne kleine Kabine dafür zu basteln, dann geht das hervorragend;)

  • Ich bastel mir für´s nächste Mal ne Art Strahlkabine mit Siebdruckplatten und ner Gummiauskleidung, hab beim ersten mal den ganze Hof mit Soda eingenebelt, ne Kabine hat auch den vorteil, daß man das Zeug öfters benutzen kann, da geht schon was drauf, dafür gibt das aber ne ziemlich perfekte Oberfläche;)

  • Die Idee mit mehrmals Verwenden finde ich nicht schlecht...aber muss man das nicht irgendwie filtern etc. weil's sich's mit dem Dreck und Lackresten vom Motor vermischt?


    Noch nebenbei....welchen Lack empehlt ihr?

    So ein 650-800 Grad Thermolack wird sicher nicht so pralle sein weil die ja meistens 160-180 Grad für die Aushärtung brauchen....

    Das wird ja nur normal bis auf Auslassbereich und Krümmer/Auspuff kein Teil am Motor....