Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

Brauche Umbau Tipps für meine XVS 650

  • Hallo zusammen,
    ich bin neu im Forum und heiße Erhan, bin 40 Jahre alt und wohne in NRW. Besitze seit 4 Tagen eine Yamaha XVS 650 Classic und bin heute erst zum fahren gekommen das erste mal damit.
    Da sie mir so wie sie ist nicht gefällt, werde ich sie nach meinem Geschmack umbauen. Geplant habe ich folgendes:


    - Weißwandreifen
    - 3 in 1 Blinker hinten, vorne die selbe Form
    - gecleanter Fender hinten
    - etwas tiefer legen (40mm)
    - Seitlicher Kennzeichenhalter oder nicht? Weis ich noch nicht


    Hat jemand Tipps wie ich die vorderen neuen Blinker befestigen kann, vor allem wo? Die Stange vorne ist viel zu lang. Die müsste ich kürzen, aber wie dann die Blinker befestigen?


    Danke schonmal für eure Antworten

  • Würde ja gerne helfen... aber welche Blinker hast du denn ins Auge gefasst?


    Ist deine XVS nach E oder StVZO zugelassen? Baujahr? Frage wegen Blinkerabstand zueinander und zum Scheinwerfer...


    Blinker könntest auch unter die Schalteramaturen setzen etc...


    Bilder vom Ist-Zustand helfen auch meist bei der Hilfe ungemein...

  • Hi ja sie ist auf Deutsche Straßen zugelassen. Bj. 1998. Blinker habe ich die 3 in 1 von einer Harley gekauft natürlich mit E-Prüfzeichen.


    Hier die Fotos, konnte vorher keine reinstellen da die begrenzung bei 400 kb liegt. Habe sie aber nun verkleinert.




    Wer eher Stirbt, ist länger Tot!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ork77 ()

  • Wie meinst du das? Kann ich die nicht schmaler anbringen? Den Heckfender hab ich schon abgebaut und gecleant.
    Nummernschild sitzt jetzt da wo das Rücklicht saß. Nummernschildbeleuchtung ist auch fertig. Warte noch auf die 3 in 1 Blinker und dann wird alles wieder verkabelt.
    Im Winter Bau ich den Heckfender wieder ab und kommt dann zum Lackierer alles Löcher zu machen die überflüssig sind.
    Bilder kommen noch.

  • Das mit der Überbreite eintragen lassen war n Scherz von Shadow ;-)


    Blinker könntest du vorne auch unter die Schalteramaturen setzen wie bei einigen Serienharleys und hinten entweder an die Fenderstruts oder ein Trägerblech hinter das Kennzeichen machen mit Aufnhmen für die Blinker...



    Ach ja... Wenn das die LED Blinker-Rücklicht-Kombiteile von Harley sind brauchst du noch ein lastunanabhängiges Blinkrelais... und da dein Bike nur eine Kontrollleuchte für die Blinker hat entweder Sperrdioden oder besser noch ein Relais von Kellermann das mit an die hinteren Blinker angeschlossen wird... sonst hat du nämlich nur noch alle vier Blinker als Standlicht wenn du blinkst...

  • ...Blinker vorne wirken so weit auseinander wegen der optisch langen Stange. Kriegst du die hinter die Gabel verbaut?


    Hinten muss einiges anders!!!! :supersad: Bin auf neue Fotos gespannt mit neuem Pöterarrangement!


    Den Heckfender kannst du nicht tiefer anbringen, oder? Werden wohl andere Strutze auch fällig.


    Das ist schon ne coole Cruiserbasis, aber auch noch bissl Arbeit!


    Viel Spaß! :allesgut:

  • Die Struts von der "normalen" Ducktale XVS sind etwas niedriger...


    Damit kriegst den Fender auch etwas tiefer... allerdings passt dann alles nicht mehr und du musst den Sitz ändern etc...


    Was auch immer geht ist die Struts ersetzen und tiefere dran machen aus 5 mm Flachstahl, Aussparungen für die Durchführung nach innen flexen und die Struts dann von innen mit dem Fender verschweißen... Sieht dann sauber und ordentlich aus und die Linie wird nicht durch außenliegende Fenderstruts gestört und unterbrochen...


    Blinker vorne könnten auch mit gebogenen Winkeln hinter der Gabel befestigt werden... kommt dabei aber auch auf die Größe der Blinker an, nicht das die in den Tank oder den Rahmen einschlagen... wirklich viel Platz ist da nicht... oder ansonsten wenns moderner und unsichtbarer werden darf kleine 21 mm breite Stripe-Blinker unter die Lenkerschalter kleben... Denn wenn ich das noch richtig im Kopf habe, ist dieses Modell noch nach StVZO zugelassen trotz ihres Baujahres... und dann dürfen die Blinker nicht zu eng zueinander stehen und mindestens 10 cm weit von der Lichtaustrittsquelle (Lampe) positioniert werden... Deshalb auch die breite Stange an der Front und hinten gibt's auch noch eine Vorschrift die nach StVZO anders ist...


    Für Blinker gilt:


    nach EG vorne 240 mm auseinander, hinten 180 mm


    nach StVZO vorne 340 mm und min 100 mm vom Lichtaustritt entfernt, hinten 240 mm




    Jetzt muss in der Zulassungsbescheinigung Teil I im Feld "K" geschaut werden ob dort ein (E) oder eine nationale ABE-Nummer steht...


  • Meine Blinker wurden so begutachtet und abgenommen. Dafür gibt es Min.- und Max. Maßvorgaben...
    Schau mal hier nach -> TÜV

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von LupoDesign ()

  • Ach ja... Wenn das die LED Blinker-Rücklicht-Kombiteile von Harley sind brauchst du noch ein lastunanabhängiges Blinkrelais... und da dein Bike nur eine Kontrollleuchte für die Blinker hat entweder Sperrdioden oder besser noch ein Relais von Kellermann das mit an die hinteren Blinker angeschlossen wird... sonst hat du nämlich nur noch alle vier Blinker als Standlicht wenn du blinkst...

    Wie meinst du das genau? Wo soll ich die Dioden hinlöten? Wo bekomme ich so ein Relais und wo sitzt die bei der Karre?

  • Am besen wäre jetzt ein Schaltplan vom Mopped.


    Hier noch aktuelle Bilder vom ist Zustand.


    Verkabelung wird gemacht.


    Kennzeichen mit mini LED Kennzeichenbeleuchtung


    Das nackte Heck

  • Habe ich auch schon mal drüber gegrübelt als ich nur eine montiert habe..


    Letztendlich ist die Ausleuchtung entscheident, nicht die Stückzahl.

  • wenn du die lightbar behalten möchtest, die sieht so aus als ob du einfach ein Stück abschneiden könntest, und dort wo die Klemmschraube des Blinkers sitzt eine Kerbe in das Rohr feilen. Wie das aussehen muss siehst du wenn du die Blinker mal wegschraubst
    Dann hast du völlige Gestaltungsfreiheit bei der Positionierung...

    "Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche lecken“ J.W.v. Goethe

  • Das Feld K zeigt an auf welcher Rechtsgrundlage die Betriebserlaubnis erteilt wurde...


    Bei deinen ist es eine nationale Allgemeine Betriebserlaubnis, warum bei zweien nichts steht kann ich dir jetzt spontan nicht sagen, evtl. Re-Importe, Grau-Importe oder keine Daten im System hinterlegt...


    Wenn das Mopped nach 1998 zugelassen wurde ist es meistens eine E-Zulassung, es sei denn die Zulassung erfolgte im Sammelzulassungsverfahren und das Modell wurde noch über das Jahr 1998 unverändert weiter gebaut und vertrieben... Dann steht bei K immer eine E-Nummer...


    ... und danach richten sich dann auch die Sachen die du darfst oder nicht darfst.


    Sehr paradoxes Beispiel... Hatte hier zwei XV1600 zum Umbau... eine hatte ein E und eine mit nationaler Zulassung... Die eine durfte theoretisch ohne Heckfender fahren die andere nicht... und dann gab es auch noch Stress beim TÜV wegen der Fußrastenanlage weil in der ABE nur das E-Modell aufgeführt war. An der zweiten baugleichen Maschine durfte die Fußrastenanlage erst nach Einzelabnahme genutzt werden.


    Und dann noch die bekloppte Unterscheidung in der Beleuchtung oder dem E-Nummern Zwang an Anbauteilen bei E-zugelassenen Bikes... Hab hier zwei identische Spiegel liegen, einer 10 € ohne E aber nach StVZO von der Größe passend, der zweite mit nem E drauf und doppelt so teuer ;-)