Auspuff leiser machen

  • grüße,


    meine göttergattin fährt ja eine vt750 und hat sich auf das ding diese röhrchen zimmern lassen: https://www.dock66.de/shop/de/…harley-4251247801905.html


    nu wird der geneigte schrauber hier drin es bereits erraten haben...diese böller sind nicht das, was man mal auf die schnelle von den graukitteln abgenickt bekommt.


    jetzt stellt sich die frage ob man die dinger "legal machen kann" sprich dämmwolle + flöten oder ähnliches rein und gut is oder is das doch etwas komplizierter als ich kleiner schrauberazubi mir vorstelle? auf der seite gibts zwar dämpfer...nur welche länge brauch ich?


    ich denk dann kann man mit dem gasrückstau probleme kriegen wenn man zu viel reinmacht?


    Ps und bevor einer von euch auf die idee kommt "warum hast di überhaupt gekauft"
    simple antwort...hab die küche nicht versperrt ;) frauchen hat sichs selbst bestellt, und will umbedingt endtöpfe in dieser form die man zugegeben nicht so leicht findet für die vt 750

  • jain,


    konnte mich darauf verständigen, dass wenn das ding leise genug ist ichs eingetragen bekommen könnte.


    nur zuerst muss sie eben leiser werden.
    db killer hab ich mittlerweile, reichen die dinger aus oder muss eine dämmwolle auch noch rein?


    baujahr 2000 vt750 ACE

  • Siehste , da haste dann ein Problem , bis 94 konnte irgendwas eingetragen werden , wo nix draufstand , bekam aber zuordnungshalber ne Nummer zum Eintragen verpasst , wenn´s leise genug war , danach brauchste normaler Weise Pötte die für das Mopped geprüft sind .
    Kannste nur mit nem sehr netten Tüver abklären. :hmm:

  • bekam aber zuordnungshalber ne Nummer zum Eintragen verpasst


    eben das war schon bei den vorverlegten meiner alten intruder der fall (BJ97).


    unsre prüfer scheinen wirklich äußerst kulant zu sein.


    mir geht's jetzt aber vorallem um die technische seite - wieviel dämmwolle sinnvoll ist? oder ob die db killer (https://www.dock66.de/shop/de/…et-inc-sound-factory.html) reichen könnten? um den einbau der db killer mach ich mir wenig sorgen, dass werd ich schon hinbekommen. nur will ich nicht, falls dämmwolle notwendig ist, zuviel reinstopfen und dann dadurch mit dem abgasrückstau oder der Leistung Probleme bekommen


    dazu hätt ich gerne euren rat.

  • Kannste eigentlich nur ausprobieren ,am besten ein Phonmessgerät besorgen und austesten , und dann halt eh den Vergaser entsprechend umdüsen , das es passt .
    Is natürlich alles nich mal eben gemacht . Aber wie schon gesagt , eigentlich gibt das ohne nen Pott mit Gutachten für genau diese Maschine Probleme bei dem Baujahr , dürfen die legal eigentlich nur bis 94 eintragen , so wie Du das vor hast.

  • alles klar,


    die flöten kosteten ja nicht die welt, ich fahr dann mal nur mit den dingern drin vor, sollts merklich leiser sein und dann seh ich eh was der nette herr sagt. wird ohnehin noch ein bisschen dauern, der tank ist gerade bei airbrusher...vor ende April kann ich also leider kein Ergebnis vermelden.


    hat noch wer Erfahrung mit dämmwolle die er freundlicherweise teilen möchte?

  • Ich würde diese Dämper jetzt mal ausprobieren. Die solle ja an den Schalldämpfern passen.
    Mit Dämm-Matten kannst du daran aber nix machen. Die seitlichen Bohrungen kannst du aber so nach und nach verschliessen bis es passt mit der Lautstärke.

  • Ich hatte mal für jemanden ne Anlage gebaut mit genau diesen Endpötten. Die sogenannten Dämpfer die da drin sind kannst raus schrauben, bzw vorsichtig mit nen Dremel die Nahte offenen. Und dann gibt es So DB Killer mit Dämmung schon drumrum, die du da rein schieben kannst. Und klingt dann fast wie ne Originale Anlage.

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ,der wollte keine Knechte

  • Im Normlfall wird die Schallwolle eng und Fest um die Siebrohreinsätze gewickelt...und mit Edelstahldraht fest gezurrt...das nimmt vor allem die höheren Töne raus. Bei den Reflektionseinsätzen ist es etwas anders...habe eher in die umgekehrte Richtung gebaut für nen sonoren Grundton.
    Ohne Sicherung der Schallwolle oder beim zu losen wickeln...ziehst den schlonz schon nach releativ kurzer Zeit hinten raus...je nach Angasung.


    Teure Meßgeräte kann man sich sparen..dB....Phoneapp aufs Telefon...Werte sollte halbwegs unter realen Prüfbedingungen getestet werden...wie auch später beim TÜVer. die Werte im Schein sollten nicht maximal überschritten werden wegen diverser Ungenauigkeit beim messen und Umgebungsgeräusche.
    Die vom TÜVer gemessenen Geräuschwerte müssen unter der 5% Grenze nach oben liegen...dann kann es auch mit dB Anhebung im Schein eingetragen werden...auf der dann wiederum 5% Toleranz bei Kontrollen gewährt werden muss....wenn man nicht mit Vollgas durch die Stadt hackt....oder am Streckenposten vorbei.
    Handhabung ist bis zur EZ 04.1994 deutlich einfacher und preiswerter...für spätere EZ zum Teil mit kombinierten und vor allem sehr teuren Abgas und Leistungsgutachten verbunden...das sich die Aktion mit 08/15 Pötten kaum lohnt.

  • im schlimmsten fall wird meine holde halt mit dem originalpott rumfahren müssen, oder halt mit Risiko...


    ihre gefallen keine silvertail oder ähnliche tröten. es muss diese form sein.


    weiß vl. noch jemand andere tröten in der form die auf eine VT750 passn könnten?

  • Standard Harley Töpfe könnten funktionieren. Die HD OEM Krümmer haben 1 3/4" also knapp 45mm. Ich kann mir nicht vorstellen das die VT dickere Krümmer hat. Wenn sie dünner sind kannst du mit Reduzierstücken arbeiten.

  • Standard Harley Töpfe könnten funktionieren


    Hab die auch an meiner alten Zicke 80er Jahre XV dran ..... und läuft sehr GUT damit .... :D

                                                              E-WORX ONLINE  elektro.gif

  • Für die 750er reichen die Sporty Endtöpfe von den 838 bis 1200er völlig aus ... sind auch schön schlank

                                                              E-WORX ONLINE  elektro.gif