Anfrage...

  • Hallo,


    war heute in der Werkstatt zur Durchsicht. Da wurde mir unter anderem mitgeteilt das ich mir bei meinem letzten Unfall den Lenkeranschlag auf einer Seite weggeknallt habe. Meine Frage nun: Könnte dies beim TÜV-Check zu Problemen führen ??? Auskunft der Werkstatt ist geteilt bzw. könnte eine Reparatur nur unter großen Aufwand erfolgen da der Rahmen ausgebaut werden muß. Bin nicht der große Basteltyp um dies zu beurteilen.

  • Also theoretisch kommst Du damit nicht mehr durch den TÜV, weil es ein sicherheitsrelevantes Teil ist. Deswegen dürfte an sich das auch nicht repariert werden sondern müsste wie die Werkstatt sagt der Rahmen ausgetauscht werden...


    Nur... Welcher Graukittel sieht das, wenn der / ein Anschlag fachmännisch angeschweisst und in Rahmenfarbe lackiert wurde, sodass man es auf den ersten und zweiten Blick nicht erkennt? Wahrscheinlich keiner! Nur wird das nicht jede Werkstatt durchführen weil an sich nicht wirklich erlaubt, aber wo kein Kläger da kein Richter. :thumbsup:


    (Versicherungsansprüche mal ausgeschlossen, wenn Du deswegen einen Unfall bauen solltest, aber dann hast Du wahrscheinlich sowieso andere Probleme ;) )

  • Den Unfallschaden hast nicht in ner Werkstatt richten lasse?
    Dürfte dann etwas mehr geknall haben und vermutlich auch die Gabel verzogen haben.


    Mach dir mal grundsätzlich Gedanken, was was du rum fährst und was du beim letzten mal in Auftrag gegeben hast...oder so gekauft hast...und triff die richtige Entscheidung.


    Auch mal bei ner anderen Yamaha Werkstatt ran fahren und das Frondend dringend genau überprüfen lassen.

  • Mal ne Frage, ich kenne dein Moped nicht!
    Aber den Lenkeranschlag nur auf einer Seite weg
    dann ist es doch eher die Gabelbrücke und nicht der Rahmen ?(

  • Danke für eure Info. :danke: Hab heute gesehen das er nicht komplett weg ist sondern nur eine Kerbe hat. Da aber der Tank auf der anderen Seite eine leichte Delle hat deutet es doch auf einen Schaden hin. An sich war der offensichtliche Schaden nicht so groß. Der Sturzbügel hat ne Menge abgehalten und den Blinker sowie den Scheinwerfer hab ich bereits gewechselt. Na mal schauen. Werde es in einer Yamaha Werkstatt nochmal probieren.

  • Klar also ist die "Nase" verbogen wäre sie weg würde es ja beide Seiten betreffen.
    Also wenn die Schweissnaht kein Riss hat kann mann das richten