Änderung Traglast Reifen vorne

  • Hallo Leute,


    die VT1100 C2 hat vorne folgende Bereifung:


    120/90B18 65H TL, bei einem Leergewicht von ca. 280 kg und max. 465 kg


    ich möchte gerne vorne auf einen schmäleren Reifen gehen (ich weiß geschmachsache .... aber darüber müssen wir jetzt nicht diskutieren, genauso über Sinn oder Unsinn), ich habe mir 3 Varianten eingebildet:


    1.) 110/90-19 62H TL, auf ca. 3Zoll Felge (diese Bereifung ist auch auf der alten VT1100 C -SC23 drauf). Allerdings ist der LI (Lastindex) eben nicht 65 sondern 62.


    oder
    2.) 110/90-19 62H TL, auf 2,15 Zoll Felge


    oder
    3.) 100/90-19 57H TL, auf 2,15 Zoll Felge


    Meine Varianten weißen alle das selbige Problem auf .... der Lastindex.... nun habe ich im Internet recherchiert, welche HD-Modelle ähnliche/gleiche Größe vorne fahren.


    so z. B.:
    HD FXS Low Rider: Leergewicht 311 kg, max. 492 kg..... Bereifung vorne 100/90 B19 57H hinzu kommt noch, dass die HD`s alle wesentlich mehr Power haben (min. 15PS)


    Da müsste ich doch meine gewünschte Bereifung eingetragen bekommen?


    Habt Ihr Erfahrung damit?


    Grüße
    mozarth

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von mozarth ()

  • Sorry Mozarth .... keine HOFFNUNG ... einen niedrigeren "L I" zu bekommen ...
    und ja ich kenne auch das Problem, das die schwereren HD-Kisten, einen kleinere Traglast haben,
    als ein japanische Vergleichsklasse.


    Nur wenn Du einen ganz tollen TÜVer hast, der Dein Problem versteht ...

  • .... Danke odin .....


    unbefriedigende Antwort!!!!!!!!!! Fragen muss man sich da aber schon! Meine Kiste ist erheblich leichter mit nicht unerheblich weniger Power (PS und Drehmoment) .....




    Shadow .... deshalb schrieb ich ca .....


  • JUPP ... weiß ich und hatte das gleiche Problem .... ;( , weil es den Reifen nicht mehr gab, den ich brauchte.
    Und was ich fand hatte eine niedrigere Traglast ... aber eben für die großen HD Maschinen 8| .... habe aber sehr kompetenten TÜVer gefunden, der sofort das Problem verstanden hat, und helfen konnte.

  • Moment...klar kann das gehen...da der TÜVer pro 10 Minder KM/h eben auch ablasten darf...bzw. auch ein reifen mit minimal niedriger Traglaglast eintragen darf...nicht zwingen muss...fahre hin und kläre das bei deinem Tüver deines geringsten Missvertrauens...auch as das kosten tät.
    Das Spiel ist ebenso bei anderen Fahrzeugklassen gängige Praxis.

  • Danke für die Tipps! :danke:


    Ich habe gestern noch ein ausführliches Gespräch mit einem "HD-Dealer" geführt. Der meinte dass er einen TÜVer hat der das Problem lösen kann ...... :phat:


    Mal sehen was dabei rüber kommt ..... :grumble:

  • Schau doch einfach mal ob du nicht die Informationen zur Achslast zu deiner Maschine bekommst. Bei mir steht so eine Aktion auch an (Dimension fast gleich aber anderer Lastindex). Ich hab im Werkstatthandbuch alle Angaben zu Achslasten vorne und hinten zusätzlich zu Leergewicht, max. Gewicht etc. gefunden.
    Wenn du die Achslast weißt kannst du gucken ob du mit den gewünschten Reifen noch im Rahmen der maximalen Achslast bist. Wenn das so ist und du am besten das ganze auch noch auf Papier hast sollte das ein fähiger Prüfer auch abnehmen können. Wenn du mit dem Lastindex unter die für deine Maschine angegebene Achslast kommst dürfte es schwierig werden.
    Ach ja, ggf. auch einfach mal beim Reifenhersteller anfragen wie es mit ner Freigabe aussieht. Schadet auch nicht

  • Man knnüber ne geeicht Waage fahren, Ausdruck machen lassen über die einzelnen leerachslasten..ggf stehend mit fahrer...Als entscheidungshilfe....geht bis auf Kilogramm genau.

  • Schmeiß par Säcke ziment in der maximalen zulasdung drauf...Dann auch schön gerade auf der Waage halten...Bis der Daumen hoch kommt und um die nächste achslast zu messen ie nö

  • Hier eine neue Info (aus nem Honda bezogenen Forum)



    Lt. Fahrzeugschein brauch ich vorne 65H (LI=65=290kg) und hinten 77H (LI=77=412kg) .... das ist zwar nicht ganz korrekt..... das ist die Traglast (LI) der Reifen.


    Das hier unten ist die zulässige max. Achslast ..... und die dürfte für die Reifen entscheidend sein?!


    Leer: vo. 127 kg, hi. 153 kg.


    Max.: vo. 163 kg, hi. 302 kg.


    Wie ich schon vermutet hatte, liegt das eher am "Design" des Mopeds (optisch passende Bereifung zum Mopedstil).



    Steht (angeblich) so in der ABE von Honda .... nur als "Normalsterblicher" kommst da nicht so einfach ran .......


    Grüße
    mozarth

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von mozarth ()