2016 -> Trip to Alcaniz - HD SuperRally

  • Tach Gemeinde!


    So langsam wird es ernst... erste Hirngespinste kreisten um Crischa im Herbst 2015 rum... es soll zur Superrally nach Spanien gehen.



    Crischa fragte mich ob ich mit ihm und seinen Kumpels mit fahren möchte... nix fiel mir leichter als JA zu sagen.
    So wurde ich kurzer Hand zum Tourenplaner, was (vielleicht bekannt) mir sehr viel Enthusiasmus bereitet.


    Da wir aus verschiedenen Richtungen (Berlin, Halle/SA, Köln) starten müssen wir uns irgendwo treffen. Schnell war das Gebiet rund um den Schwarzwald dafür gefunden.
    Was liegt da besser als Mike's Toolbar? Nichts! Also auf dahin! Erste Party.
    Zufälligerweise ergibt sich daraus ein richtiges Event.
    Wir freuen uns bekannte und neue Gesichter kennen zu lernen.


    Da wir aber am Sonntag los müssen werden wir etwas zurück haltend sein... ;P


    Micha :kuh


    Nach der Tour werde ich die Tagesetappen mit tatsächlichen Erlebnissen aktualisieren.


    PS: Ich habe die Tage bearbeitet und ne Menge Foto's hinzu gefügt. Öffnet die Fotos in einem neuen Tab/ Fenster via Rechtsklick auf die Vorschau. Die Forumssoftware schafft dass nicht von Hause aus.


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Irgendwie müssen wir (Kumpel Ratze kommt mit) ja nach Albstadt kommen.
    Geplant ist ein Treffen an der A61... dann darauf bis kurz vor Koblenz und den Rest via Landstraße.
    In Alsenz treffen wir uns mit Dorian... wie 2014 zu den CCRiders schon.
    Ab geht es diesmal ohne WeibsFolk etwas flotter via der fantastischen B48 und Johanniskreuz Richtung Süd und durch eine kleine französische Erfahrung (nix sexuelles, Ihr Schweine ;) ) weiter in Richtung Albstadt.



    So, die ganze Sache ist gelaufen. Nun mal paar Updates...


    Das Treffen von Ratze und mir hat hin gehauen... Dorian trafen wir später dann erst in Baden-Baden.
    Egal, lief alles rund und das schwierigste der ganzen Etappe war das finden der Toolbar im Mix aus Einbahnstraßen und Fußgängerzonen der Albstadt-Altstadt.




    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Ohne Kater ???


    starten wir durch... Ziel ist der Lago die Orta/ Ortasee auf plump deutsch.
    Frühstück in Albstadt und dann gehts ab... ca. 440km quer durch die Schweiz.
    Ursprünglich war der direkte Weg geplant, aber der Gotthard-Pass und alle anderen Pässe sind noch dicht.
    Der Gotthardtunnel kostet nix extra, aber man braucht die schweizer Autobahn-Plakette (ca. 40€/ Fahrzeug) und es ist als Zweiradfahrer unangenehm durch den Tunnel zu fahren... ist wie in einem Pizzaofen.
    So habe ich eine Maut-freie Strecke über Liechtenstein geplant... 200€ Ersparnis.


    Wie geplant können wir nach einem gutem Frühstück gestärkt starten.
    Einzig das viertelstündliche Gebimmel der :cursing: -Kirche hat uns etwas den Schlaf geraubt... aber immerhin konnte man zwischen den Glockenschlägen 10min schlafen 8| .



    Albstadt hinter uns lassend bewegen wir uns auf's Ausland zu. Vorher pausieren wir am wunderschönen Bodensee bei bestem Wetter.



    Kurz danach passieren wir die österreichische Grenze. Um dieses Land schnellstmöglich wieder zu verlassen (ich mag Österreich nicht) und um eventuellen Kontrollen wegen der 40th-HA-Vorarlberg-Party in Dornbirn zu entgehen fahren wir auf direktem Weg in die Schweiz.
    Nach vorerst langweiligen Kilometern durch die Schweiz bringe ich den Trupp nach Liechtenstein.






    Die Vorfreude steigt mit jedem Fotostopp... hier der Vater Rhein als Grenzfluss zwischen Liechtenstein und der Schweiz.


    Nach einem Tankstop und warm fahren geht es dann rein in die Alpen. Glücklicherweise ist weniger los als gedacht... so wird die Anfahrt zum Lukmanierpass auch Spaß machen.








    Oben, auf 1920m angekommen ist es dann doch recht frisch und feucht... der Laune tut das keinen Abbruch.
    Natürlich haben wir auch einen kleinen Wunsch erfüllt... :thumbup:





    Nun geht es wieder bergab und das Wetter wird trockener, wärmer und schöner.
    Wir passieren und tanken am Lago Maggiore und fahren danach noch ne knappe Stunde zum Lago di Orta... unser heutiges Übernachtungsziel.





    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Sonnenaufgang am Ortasee... hoffentlich.


    Kaffee und ab auf die Böcke.
    Heute gehts an die Cote d'Azur
    :thumbup:


    Das mit dem Sonnenaufgang hat nicht ganz geklappt... eher andersrum.
    Vorerst ziehen wir die Regenklamotten vorsichthalber an, aber der Wetterbericht gibt Hoffnung.


    Der heutige Tag ist schnell erzählt... Start am Ortasee, vorbei an Turin mit einem kleinen Abstecher in eine lokale Bergregion mit wunderbaren Kurven.
    Eine kleine Kaffepause irgendwo im italienischen Nirgendwo machte uns kurzfristig zur Sensation. :D





    Erstes größere Ziel ist der Col de Tende... Passüberfahrt in die Seealpen und gleichzeitig italienisch/ französische Grenze. Ich bin den noch nie gefahren und freue mich auf ne neue Pässe-Erfahrung.
    Ab Cuneo weisen uns etliche Schilder auf Bauarbeiten am Tunnel hin. Ich habe die Schilder so verstanden dass die Bauarbeiten ab 13.Mai beginnen. Außerdem wollten wir sowieso nicht den Tunnel fahren sondern die Passstraße, also schön die 25km rauf zum Berg. Dort war dann unerwartet Endstation. :( 
    Der Tunnel ist hier die Überfahrt und nicht, wie z.B. am Gotthard oder großen St. Bernhard entweder Tunnel oder Passstraße. Und die Schilder weisen darauf hin dass der Tunnel noch bis zum 13ten gesperrt ist... die Passstraße ist offz. nicht erlaubt.
    Heißt für uns nach kurzer Debatte umkehren und einen ziemlichen Umweg zu fahren. Monaco und Nizza wollten wir uns aber trotz der Zeitnot nicht entgehen lassen...






    Ab Nizza sind wir dann wieder Autobahn gefahren... wir mussten unser Ziel in Frejus ja erreichen sonst hätten wir mit den nächsten Etappen Probleme.
    Am Ende hatten wir knapp 600km auf dem Tagestacho und waren ca. 22Uhr im Hotel in Frejus.



    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • :P 
    wir fahren an der Cote d'Azur entlang zum Zwischen-Ziel an der Cote d'Azur nahe Sete. 8)


    Bonjour... der Tag startet göttlich.



    Olly lässt mal die Diva raus und mag sein schmutziges 2rad nicht.




    OK, bei dieser Gelegenheit spritzen wir alle unsere 2räder ab.




    Fertig gewaschen aber ungeputzt gehts nun für heute los.
    Etliche Harley haben schon unseren Weg gekreuzt... da ist irgendwo was Größeres los. ;) 
    Wir quälen uns buchstäblich nach Saint Tropez um Louis' Gendarmerie zu besuchen... Stopp and Go vom Feinsten... und am Ende war vor der Gendarmerie Baustelle und keine Chance anzuhalten. :huh: 
    Also raus aus dem Gerödel und freie Fahrt über kleine kurvige Straßen in Richtung Frontignan.






    Irgendwann kommen wir in die Camarque. Meine geplante und als Auflockerung gedachte Rhone-Überquerung per Fähre klappte leider nicht. Wir hätten auf die Fähre fast zwei Stunden warten müssen, das teilte uns ein Motorradfahrender Angestellter mit. Wir beschlossen nun den Umweg via Festland zu nehmen und haben etwas von der geplanten Route ausgelassen.






    Die Camarque war ziemlich enttäuschend mit ihren ewig langen geraden Straßen... und so kamen wir irgendwann im Hotel Vial in Frontignan an.
    Das Hotel war eins der einfacheren Art... aber die 2Räder waren in einer Garage untergebracht. Restaurants in der Nähe gab es kaum, aber eine Pizzabude und n Kiosk direkt in Laufnähe.
    So war der Abend gerettet.










    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Fein Micha, wird bestimmt eine tolle Tour. :thumbup:


    Mach bloß weiter hier mit der Planung und Berichterstattung!

    "Es wurde schon alles gesagt, aber noch nicht von Jedem!"

  • Sehr geil- macht ja viele Bilder. :thumbup:

  • Viele Fähnchen... kaum Möglichkeiten sich zu verirren. ;) 
    Heute ist die Mammut-Tour... ich habe nach wie vor meine Bedenken... aber so soll es sein.
    500km bis nach Calafell.
    Barcelona fahren wir direkt via mautfreier Autobahn.



    Aufstehen, Wetter checken, Mopeds packen... auf gehts.
    Beim packen sieht allerdings Olli dass irgendwas mit seiner Stoßdämpferaufnahme nicht stimmt.
    Wenige Kilometer weiter und sogar auf der Strecke liegend ist ein offiz. HD-Händler in Beziers.
    Den steuern wir also an. Vor und nach uns gibts Kundschaft... dem Langgabler ist das hintere Bremsgestänge zerbrochen.








    Nachdem beide Stoßdämpfer gerichtet waren begaben wir uns in Richtung Autobahn.
    Wir wollten etwas Strecke und Zeit gut machen... das klappte auch ganz gut.








    Nach dem Autobahnritt ging es an die Costa Brava. Hier gönnen wir uns direkt am Meer eine ausgiebige Pause mit leckerem Mittagsmahl.
    Ihr wisst ja: Ohne Mampf kein Kampf.













    Danach fuhren wir in die höher gelegene Küstenstraße der Costa Brava... eine herrliche Strecke und wunderschöne Aussichten.
    Unbeschreiblich. Man könnte alle 500m anhalten um Fotos zu schießen.















    Nach dieser fabelhaften Strecke tuckern wir noch ein wenig über die spanischen Landstraßen in Richtung Calafell.
    Kurz vor Barcelona nehmen wir wieder die kostenpflichtige Autobahn und ziehen so bis zum Ziel durch.
    Den Abend starten wir in der "El Cantera" - Bikerbar unweit des Hotels... beendet wird der Abend an der Hotelbar mit reichlich Flüssigem...



    Doof!... Crischa bekommt eine Nachricht von der Firma... er muss definitiv Montag-Abend arbeiten.
    Das ist für uns etwas überraschend und für Crischa leider das Aus für eine schöne Rücktour.
    Dementsprechend ist er bedient und beendet den Abend für sich.



    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Heute geht es nach vermutlicher kurzer Nacht zum eigentlichen Event in Alcaniz.
    Möglicherweise fahren wir auf direktem Weg mit den Rockern aus der Bikerbar... falls nicht, habe ich was mit Umwegen geplant. :thumbup: 


    Das Wetter ist gut und bei dem ein oder anderen gibt es einen leichten Beschlag auf der Zunge... :-P
    Wir treffen uns abermals in der Bikerbar mir Crischas Kumpels. Die wollen noch schnell Wasser ;-) kaufen und somit wird als Treffpunkt die nächste Tanke an der Landstraße verabredet.
    Dort angekommen füllen wir unsere Tanks und warten >30min... niemand kommt.
    So starten wir zu sechst unsere Anfahrt nach Alcaniz.











    Die Strecke über die N420 ist traumhaft... viel Platz, wenig Verkehr, langgezogene Kurven und herrliche Ausblicke.
    So macht das Spaß.
    Kurz vor erreichen des Ziels gönnen wir uns noch eine kleine Kaffee-Pause an der Strecke. Etliche HDs brettern so an uns vorbei... sehr geil das anzusehen.





    Olly und Ray fahren von dort direkt zu ihrem Hotel, ich geleite Crischa und Dixi zum Event.
    Blöderweise habe ich im Navi Alcaniz-Motodrom (gibt es wohl auch) ausgewählt... das Event ist aber im MotoLand... Crischa ist leicht genervt deswegen.
    Ich bekomme es aber noch auf die Reihe und gebe beide am Zieleinlauf ab... mein Ding sind die Partys nicht und ich klinke mich aus... das war vorher abgesprochen.






    Danach beginnt für mich die Solo-Zeit.
    Meine Unterkunft für die nächsten zwei Nächte ist ca 60km entfernt... das war mir klar und ich wollte das so.
    So fahre ich gen Alborge und genieße die Ruhe des Dörfchens... das Vogelzwitschern ist das lauteste Geräusch im Ort.












    Am Abend schlendere ich noch was durch die Gassen des Dorfes.
    Es ist wirklich ruhig... beruhigend und total entspannend... genau richtig zum jetzigen Zeitpunkt.























    Gute Nacht!



    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Heute, eigentlich schon gestern, trennen wir uns kurz.
    Ich habe keinen Bock auf die Riesenveranstaltung rund um HD, Crischa und seine Männer schon.
    Sie verbringen einen hoffentlich tollen Tag auf der Superrally, ich etwas entspannter für mich alleine... mit 2rad oder ohne, das wird sich vor Ort zeigen. Das war vorher alles schon abgesprochen und fix.


    Hola...
    minimalistisches Frühstück und rauf auf'n Bock.


    Eigentlich wollte ich heute bissel entspannen und mir es gut gehen lassen.
    Leider ist der Ebro (Fluß in Spanien) wegen heftiger Regenfälle in der letzten Tagen deutlich verschlammt... und meine Idee mit Bootsfahrt/ Fischen und Baden fällt somit ins Wasser.









    Kein Problem... mache ich eben eine 2rad-Tour.
    Ich fahre lange... also wirklich sehr lange durch eine ziemlich öde Gegend mit schrecklich schlechten Straßen. 150km habe ich auf der Uhr.
    Nun endlich bin ich am Fuße der Pyrenäen... die Fahrt hat sich mal voll gelohnt.














    Von da an wird es noch besser... mag man gar nicht glauben.
    Ab Ainsa wähle ich eine kleine Bergstraße nach Huesca... 44km nur Kurven, Berge, Schluchten und Natur.
    Man ist das geil.



















    Nach 400km schlendere ich am Abend noch etwas durch das Dorf.
    Es gibt tatsächlich immer wieder etwas neus zu sehen.
    Mein Abendbrot heute kommt aus dem Supermärktchen...













    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Erster Tag der Rückreise :really: 
    Wir treffen uns an einer Tanke und dann gehts ab in die Pyrenäen nach und durch Andorra.
    Vielleicht füllen wir hier unsere Luftlöcher in den Packtaschen voll... :thumbup: 


    Crischa muss nun direkt nach Hause :S ... sein Kumpel Dixi begleitet ihn (entgegen der Aussage am Partyabend davor) auf der Autobahn-"Tor"tour.
    Ulli bleibt in Alcaniz, das war klar.


    So sind wir nur noch drei... Ray, Olly und ich.
    Wir treffen uns in Caspean der Tankstelle und starten unsere Tour gen Heimat.
    Der Weg führt uns wie geplant in die Pyrenäen nach Andorra... dort pausieren um ein Mittagsmahl zu genießen und später den HD-Dealer in Andorra zu besuchen.











    Von Andorra bis zur Unterkunft bei Aix le Thermes hatten wir nur Regen, graues Wetter und Olly die Schnauze voll. :-D
    Kurven sind noch immer nicht sein Ding.




    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Wir werden uns damit abfinden müssen dass es nach Hause geht. :whistling: 
    Via Carcassonne gehts durch die Cevenennen gen Heimat... so ist der Plan.



    Überraschend für mich verkünden Ray und Olly das sie per Gewaltritt Richtung nach Hause wollen.
    Na ja, wenn es denn so sein soll... wir fahren gemeinsam nach Carcassonne und dort trennen wir uns.


    Ich fahre auch sehr gern alleine, aber das Tour-Ende hatte ich mir schon anders vorgestellt... eine kleine Enttäuschung macht sich breit.






    Nun ja... ich fahre dann allein und finde kein Ende.
    Landschaftlich erfahre ich echt die Hammergegenden...


    Cevennen... geiler als jemals geadacht
    Gorges du Tarn
    Tal des Orb ( Val d'Orb)
























    Ich bin geflasht... schöner geht es fast nicht.
    Unbeschreiblich was Frankreich hier zu bieten hat.



    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Heuer machen wir große Schritte in Richtung Heimat.
    Querfeldein geht es ins Jura... diesmal hoffentlich ohne Schnee wie 2013.


    Es ist kalt und die Sonne verlässt mich nach 20km...
    So breche ich die Anfahrt auf die Vogesen ab und beschließe die mal direkt als Ziel zu besuchen... sind nur 450km von Köln.


    Ich fahre 700km direkt nach Hause... 18Uhr war ich da.


    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Nun starten wir die letzte gemeinsame Etappe.
    Auf Höhe Basel/ Belfort trennen wir uns... einer will/muss auf die BAB und ab nach Hause, zwei haben andere Ziele und ich fahre noch bis in die Nord-Vogesen.


    den 11ten Tag gibt es quasi nicht... :(



    Micha :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Micha-CGN ()

  • Tolle Tour !!


    Wünsche Euch allen dabei Oberklasse Wetter, Schrott- und Bullenfreie Fahrt mit mindestens 2,5 Mio. einzigartigen Momenten !!  :thumbup:  :beer: 



    (@Chrischa Betreff Vorfroide : Immer schön den Hahn trocken tupfen  :crylaugh:  ;P )

  • Mautfreie Autobahn via Barcelona ?


    Seid wann gibt es das, Micha?


    Freut Euch auf die Fahrt nach Andorra!
    Bin mehrfach mitten Bike von Roses aus hoch. :thumbup:

    "Es wurde schon alles gesagt, aber noch nicht von Jedem!"