Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

  • Moin Rigohhh!


    War am WE noch im Bassy jewesen,wa ?


    Später biste mir dann eingefallen...hätte man sich ja mal treffen können...


    Dafür haben wir Sa mal eben vom der KU-Bräuerei Tegel,Spandau,Havel,Wannsee;Avus,Schöneberg,


    Potsdammer Rathaus,Mitte ,Brandi und zurück unter die Räder genommen...die Fahrräder !


    Zur Kupplung : die ist recht sensibel auf sauberes planes abheben der Platte,penibles einstellen


    ist angesagt,da der K-Korb auch gern zum neigen neigt.


    Darüber hinaus sind Surflexscheiben zu empfehlen.



    Manche Loide haben auch Probs über das falsche Öl-zumidist meinen die das.


    Dann müsste man gucken ob die Beläge verglast/versaut sind.

  • Die Vibrationen hängen mit dem starr verschraubten Twin zusammen, der zudem keine Ausgleicwellen hat.
    Man hat die Möglichkeit das Wuchtverhältnis von KW zu Pleule aufwärts anzupassen, sprich die unerwünschten und Material ermüdenden Vibrationen in ein weniger genutztes Drehzahlband zu verscheiben.
    Verbaut man also schwerere Kolben (z.B. Hochdom mit größerem Durchmesser) sollte man sich also auch um die Wuchtung der KW kümmern.
    Frage dein Schrauber mal, ob der die freie Federlänge und Federkonstante der Kupplungsfedern ermittelt hat?
    Wenn diese in Ordnung sind, ob neue Lamellen vernbaut wurden...die Surflex sind echt Klasse...habe ich auch im Frühjahr eingebaut.
    Sofern du noch die Serienkupplung verbaut hast...lassen sich noch die Kupplungsfedern n my nachspannen...wichtig ist es, das der Kupplungskolb bzw. die Andruckscheibe nicht taumelt. Die Konstruktion mit den 20 Rollen haben die Tommis noch bis nach der Pleite Mitte der achtziger Jahre verbaut.
    Zu sehr vorgespannt, steigt die Betätgungskraft abnorm...und das Kupplungsseil hält nicht lang.
    Rein Mineralisches Öl in den Primär oder dickes 20W50 mit Jasso T903 MA2 Norm für Nassbadkupplung (eigentlich für Japanbikes)

  • In welche Richtung/ Drehzahlbereich kann man die Schwingungen verschieben?...weiter runter ist dann bald Standgas, weiter oben willste fahren...!
    Ich hab jetzt ne TR7 KW plus Alukolben/ Zylinder drin (siehe Teilesammmlung eines der ersten Bilder). Ich habe bisher angenommen, dass die neueren Alukolben leichter sind als die orschinoolen...so wäre es zumindest bei High Performance Kolben für meine Ducati!? :thinking:


    Da mein Schrauber derzeit mit seiner Werkstatt umzieht, würde ich erst einmal die Dinge abchecken die ich mir zutrauen würde/ (hoffentlich) kann. Also kann ich zu Federkonstante und Federlänge, Öl, Typ der Lamellen usw. vorerst nichts in Erfahrung bringen.
    Wie erkenne ich das Kupplungskolb bzw. die Andruckscheibe nicht taumelt und die Lamellen plan aufliegen...Öl runter das ist klar...!?
    Wenn ich das geschaut hab, dann noch Nachspannen.

  • Moin !
    Die Kupplung:
    Wenn du Sie freigelegt hast,kannst du gut sehen wie sich beim betätigen des Seilzuges die


    Druckscheibe abhebt.


    Dieses sollte gleichmäßig erfolgen.


    Mit dem Kicker ein parmal drehen und testen.


    Die Federn nicht zu stramm spannen,nicht zu lose.


    Die Kraft die am Hebel liegt, mag dir dabei den richtigen Weg zeigen.


    Achtung: bei gelöster Kupplung kippt der Korb ein wenig.Deswegen ist es scher zu beurteilen


    ob der Deckel plan abhebt.Ergo öfter drehen.


    Zu den good/bad vibrations: Kolben und Pleuelgewichte beeinflussen den Balancefaktor.


    Weswegen die KW ja werksmäßig gewuchtet wird.Dazu kannst du z.B. im Britbikeforum


    Romane lesen.


    Wuchtfaktoren können beim Brittwin von 65-85% gehen,je nach Einsatzzweck vibriert es


    dann eher im unteren,mittleren oder oberen Drehzahlband.


    Das mussman also schon genauer definieren - und wenn man dort eingreift muss derjenige


    schon wissen was er macht...soweit mal ein Statement dazu.


    Die Kolben der 750er sind wesentlich schwerer als die der 650er -ergo ist der Wuchtfaktor


    anders.Die 750er sind daher auch vibrationslastiger,wurden auf ein tieferen Faktor gewuchtet,


    hatten eine zahmere Ex-Nocke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bos´n ()

  • Also so mal ebend irgendwelche Kolben zu verbauen, funktioniert bei keinen Motor. Die Welle muß immer bei anderen Kolbengewichten gewuchtet werden, oder die neuen Kolben müssen auf das alte Kolbengewicht gebracht werden.

  • Du willst n old Britbiketreiber sein und ziehst Handschuhe zum Kerzenwechsel an...finde den Fehler...
    Motor läuft doch...die Motore laufen in der Regel eh zu mager...so sieht es doch nicht so verkehrt aus.
    Während der ersten 500km noch etwas fetter schadet nicht der Haltbarkeit.
    Mein 800er Motor nimmt auf Langstrecke zwischen 4 und 4,5 Liter auf hundert Kilometer so bei 90-120km/h...eingestellt mit Colortun Gaszündkerze nach der Abdüsung und danach Grundeinstellung nach Gehör und Synchronisation zum Abschluss.

  • Amal´s haben keine Beschleunigungspumpe a la dellOrto


    Deshalb stellt man einen Hauch fetter ein.


    Links ist völlig normal ( Rehbraun gibbet beim modernen Sprit eh nicht mehr...grau)


    Rechts scheinst ein wenig Öl mitzuverbrennen..

  • Ich bin derzeit zufrieden mit dem "dunkeleren Reh"....war auch mein erster Gedanke Thor69 :D
    Welche Kerzenmarken/-typen fahrt ihr in ähnlichen Motoren?


    Öko
    Wenn danach direkt zur Holden willst und kein Waschbecken in Sicht schon...muss man so als Britbiker auch ohne Helm und Sicherheitskluft und mit "Castrol No.5" fahren? :ironie:


    @Bos'n
    woher nimmst Du das mit dem Öl verbrennen, wegen der Pickel auf dem Kerzenboden? Ich schau mal nach ob nicht der Kerzenboden einfach schlecht gedreht wurde.

  • hm..links ist trockene Öhlkohle,re nässliche Ölkohle mit teerigen Abagerungen.
    Kann auch täuschen,weil Grau ja Braun ist ....und Fotos lügen ;)


    Muss nix heißen-winfach mal die Kerze umtauschen von li nach re-dann siehst du die Tendenz ?

  • Höhere Drehzahl beim einfahren...maximal 4000/1/min unter Last...auch nicht quälen unter 2000 1/min Berg an.
    Die Kerzen meiner Bonnie sehen Tick heller aus...fahre auch große Mikunis sammt K&N....sauber abgestimmt beide Gaser.
    Hier mal ein Anhaltspunkt für deine Kerzenauswahl
    http://www.cbbc.de/index.php?id=76#c134


    Die Champion bekommst nur noch bei gut sortierten Läden...die NGK ist um jeder Ecke zu bekommen.
    Ich verwende bei allen Karren Kerzen ohne Zusatzwiderstand für volle Zündenergie im Brennraum.


    http://www.cbbc.de/index.php?id=76#c134


    Wenn deine Perle bei schwadden Fingern schon Schnappathmung bekommt oder du dich mit deinem Hobby verstecken musst..... :kuh


    Ich sage immer zu meiner ehemaligen Verlobten...zwei Karren waren schon lange vor dir bei mir....fünf weitere folgten die Jahre...alles gut...
    Jedem seine Freiheiten.
    Bin auch Schrauber aus Leidenschaft...habe mit sechs oder sieben Jahren an Oldtimern angefangen (353er Wartburg, Framo V902, RS09 GT, 36er Famulus, mache ich heute noch gerne

    http://www.fast-dogs.de/fotoga…tml/105-IMG_0151.JPG.html
    25 Jahre The Fast Dogs MF Meyenburg 06.- 08.August 2021 große Sommerparty
    4/6 Kolbenbremszangen incl. neuem Adapter aus Duraalu für vorn bzw. VA Bremsanker für hinten (nur 14er Trude) ... mail an mich. VS600-1400+ VL1500

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Öko ()

  • Bevor irgendwelche Kerzenorakelbestimmungen bei raus kommen, muß erstmal gefragt werden wie und wann die Kerzen überhaupt rausgeschraubt wurden.


    ...mit dem richtigen Werkzeug latürnich.


    ..."Kerzenbild - max. 3000 1/min...400 km gelaufen..."


    Am WE werde ich die Einfahrerei weiter voran treiben...mal sehn wie die Kerzen dann aussehen!

  • Zitat

    ..mit dem richtigen Werkzeug latürnich

    Mann bist du ein Witzbold..........Mach dich erstmal schlau, wie und wann man überhaupt verläßlich das Kerzenbild beurteilen kann. Stichwort Autobahnfahrt mit Zündung aus beim auf dem Parkplatz fahren zum Kerzenbild prüfen....... :rolleyes: Bei der normalen rumfahrerei können die Kerzen sonstwie aussehen. Was sagt dein Schrauber eigentlich jetzt zum Thema Kurbelwellenwuchtung?.

  • Guter Tipp, so hoch akademisch habe ich das tatsächlich nicht gesehen, aber leuchtet ein.


    Bin heute wieder unterwegs gewesen, LS über die Dörfer. Autobahn ist bei Vmax 75km/h mit 3000 1/min eher nicht so prall.
    Hab vorher die Kerzen gereinigt und gegenseitig getauscht, jetzt sehen beide gleich dunkelbraun und trocken aus.


    Bzgl der Vibrationen war ich noch nicht wieder bei ihm. Mir ist heute nochmal aufgefallen, dass die Vibrationen am Lenker nicht sonderlich mehr werden sondern nur der Lärm im Bereichn 2300-27001/min. Der Lärm kommt von den Frontfenderbefestigungen die dann schwingen und an den Reifen stossen, bisher ohne "Hobelspäne" am Gummi. Kann also auch Resonanz sein plus kleines Spaltmaß sein.


    Aber es gibt ein paar Macken die sich angesammelt haben, Sitzbankhalter, Gabelbrücke steht schief und vordere Bremsbowdenzug ist heute vor der Garage am Seilende aus gelöteten Blombe gezogen. War vom Vorbesitzer ne "Anfertigung" zur Japanduplex, tja nicht gut genug. Jetzt mach ich mich auf die Suche nach nem neuen Zug, am besten einen der Suzi GT 500.

  • Dacht eigentlich das hättest Du schon so gemacht , mit den Kerzen , hatten wir ja schon öfter , das Thema . Aber nu hastes ja , wie schon gesagt , bis jetzt isses ok. Schau mal wie´s ausschaut wenn Du die hinterher höher drehst. ;)


    Den Zug anzupassen ist eigentlich kein Problem , man sollte halt nur den Zug da aufspleißen und verlöten , der hat den garantiert nur abgeschnitten.