Vergaser vn 800

  • Hallo,ich suche Bilder und Einstellung für den Vergaser meiner vn 800.Mein Vergaser war verschmutzt,also wollte ich diesen reinigen.Leider habe ich nicht auf die Grundeinstellungen geachtet.Der Motor,Luftfilter und Auspuff sind noch original.Wer kann helfen?

  • Da hier Das Thema schon mehr oder weniger angeschnitten ist, stell ich hier
    mal meine Frage zum oben genannten Kit.



    Und zwar geht es um das bei der VN800 bekannte "Konstantfahr-Ruckeln",
    gelegentliche Patschen bzw. Knallen und die ebenfalls bekannten Problemchen
    die die VN800 hat bei niedrigen Temperaturen.


    Das deutet alles darauf hin, das die Kiste zu mager läuft finde ich.
    Hab auch gelesen das das wohl "mit Absicht" so sein soll, damit die Abgaswerte
    eingehalten werden etc.
    Vielleicht erklärt das auch, warum VN800 älterer Baujahre so um 95-98
    rum glaube ich, mit 57PS angegeben werden und die neueren mit 55PS.
    Mir gehts jetzt aber nicht um die lächerlichen 2PS.



    So....
    Jetzt hab ich nen K&N Dauerluftfilter und ne Silvertail verbaut.
    Die genannten Probleme treten aber wohl auch mehr oder weniger bei
    VN´s im original Zustand auf.


    Hab schon ein paar Threads durch gelesen und gemerkt das ich da nicht allein
    bin der die Zickereien ändern will.
    Aber bin noch nicht richtig schlau geworden.
    Dann bin ich bei meiner Suche auf das oben genannte Kit gestoßen.


    So wie ich das raus lese beinhaltet dieses "nur" andere Düsen und eine Nadel.
    Lieg ich da richtig?
    Gibts auch einen "günstigeren" Weg das Gemisch fetter zu machen?
    Reicht es bei einem Fall wie meinem die Gemisch-Schraube einfach so zu
    drehen das es fetter wird?

  • nur an der Schraube drehn bringt da nicht viel, es sein denn die VN soll nur im Stand laufen :D


    Aber Spaß beiseite:


    die Düsen im Vergaser wechseln Kostet nicht die Welt und ist schnell gemacht, zumal die Düsen im Dynojet Kit auch zu klein dimensioniert für nen komplett offenen Lutfilter und Auspuff.


    Ich fahre mit einem offenen K&N Pilz und eine Anlage mit dem V&H US-Quiet Dämpfer und habe die Kombi 162er Hauptdüse und glaube 52er Leerlauf (kosten um die 7) und das Kerzenbild passt.
    Die Nadel muss nicht unbedingt neu, wenn doch, geht aber auch eine von der Sportster (teilenummer kann ich suchen wenn intresse besteht)

  • Es gibt doch 2 Schrauben, oder?
    Ich meine nicht die, die man nimmt zum Standgas einstellen, da is doch noch
    die andere......


    Aber ich fahre auch keinen offenen Luftfilter, sondern einfach den Austausch-
    Filter von K&N.
    Selbst die Silvertail is ja net offen, selbst mit Racing-Einsätzen ist diese nicht
    offen.


    Aber die sache mit der Sportster-Nadel ist schon mal gut, wäre klasse wenn
    du da die Teilenummer hättest.


    Wo kauft man denn Vergaserdüsen ein?
    Weiss jemand wo die unterschiede in der Bedüsung von den älteren Modellen
    zu den neueren liegen?

  • Gar nix :D ich hab den Vergaser damals nur zum Händler gegeben und ihn dort schallen lassen. Eingebaut, Gas gegeben und gut. Werd aber im Winter wohl mal die Thematik mit dem einstellen versuchen

  • Dann wars vielleicht wirklich nur Dreck...
    Meine is ja auch relativ lange gestanden, schon der Vorbesitzer is net viel
    gefahren, kiste war 6Jahre alt und hatte 6500km.
    Werd mal so n Hexen-Zeugs von der Louise in den Tank kippen das den
    Vergaser bissl reingen soll.
    Bewertungen und Erfahrungen in diversen Foren sind alle ziemlich positiv.


    Wenn das net wirkt wird er halt auf die alte Methode gereinigt....
    Und die Gemisch-Schraube verdreht.
    Sollte das immer noch nicht sein, kommt ne größere Düse rein.

  • Dachte schon ich wäre alleine mit dem Ruckeln und Knallen.
    Tritt bei mir allerdings nur bei langsamer Fahrt auf, egal ob warm oder kalt.
    Nen Kumpel meinte ich soll mal so ein Benzin-Zusatz zum reinigen probieren.
    Kann mir nicht vorstellen das es was bringt, aber falls doch, melde ich micht hier wieder.


    Mike

  • Zitat

    Original von Mikesch
    Dachte schon ich wäre alleine mit dem Ruckeln und Knallen.
    Tritt bei mir allerdings nur bei langsamer Fahrt auf, egal ob warm oder kalt.
    Nen Kumpel meinte ich soll mal so ein Benzin-Zusatz zum reinigen probieren.
    Kann mir nicht vorstellen das es was bringt, aber falls doch, melde ich micht hier wieder.


    Mike



    Ich hab genau das gleiche!
    Deshalb bei Louise das hier mal genommen, auch wenn einige sicher wieder
    die Augen verdrehen :D
    KLICK
    Wenns was wird is gut und wenn net, dann bin ich wenigstens um eine
    Erfahrung reicher ;)
    Soll auch gut sein zum den Sprit im Winter zu konservieren.


    Konnte es aber noch nicht Testen, da ich entweder anderweitig beschäftigt
    war und wenn ich Zeit hatte, sagte das Wetter ich soll lieber die Kiste
    stehen lassen.


    Weil wenn das net hin haut, kann ich wie gesagt immer noch "richtig2 reinigen.
    Und wenn das auch nix bringt Gemisch-Schraube oder Düse.
    Weil die VN800er anscheindend alle sowieso von Haus aus sehr mager laufen.

  • ...hatte als Winterauto mal nen alten Fiesta angemeldet, der hatte genau die gleichen Probleme. Da hat dieser Reiniger wunderbar funktioniert.
    So teuer ist das Zeug nicht, kippe es diese oder nächste Woche mal rein und gucke was passiert.
    Schlimmer kanns kaum werden! Hab mich am Wochenende fast auf die Fresse gelegt weil der Bock in der Kurve plötzlich so geruckt hat.

  • So schlimm wars bei mir noch net, aber sau nervig in den unteren Drehzahl-
    bereichen.
    Hab auch schon gelesen das kann anscheindend als "normal" angesehen
    werden bei der VN800.


    Aber gehts noch?
    Kann doch nicht sein das die Kiste da vor sich hin stottert etc. in den
    unteren Drehzahlbereichen.....
    Da MUSS doch ne Lösung da sein.


    Ich vermute ganz stark, das die Kisten zu mager laufen...und wenn da noch
    bissl Schlonz im Vergaser bzw. in der Düse hängt hat das gleich heftige
    auswirkungen.